EFAD Konferenz 1. und 2. November in Berlin

Bereits zum zwölften Mal findet heuer die EFAD (The European Federation of the Associations of Dietitians) Konferenz statt

Am 1. und 2. November 2019 findet in Berlin die heurige EFAD-Konferenz statt und bietet wieder ein spannendes und umfangreiches Programm.  

Experten und Expertinnen auf dem Gebiet der Diätetik und Ernährung

EFAD (The European Federation of the Associations of Dietitians), die Europäische Vereinigung der DiätologInnen, wurde 1978 gegründet. EFAD und die nationalen Berufsverbände von DiätologInnen sind anerkannte Experten auf dem Gebiet der Diätetik und Ernährung. EFAD ist eine gemeinnützige Organisation, die keine politischen oder religiösen Ziele verfolgt.

FH ebenfalls ein Mitglied der EFAD

Die Mitgliedschaft als Education Associate Members steht rechtmäßig gegründeten Bildungseinrichtungen offen, die die Rolle, den Beruf und die Arbeit von DiätologInnen unterstützen können, die die Ethik und die Werte von EFAD teilen und bereit sowie in der Lage sind, einen positiven Beitrag zur Arbeit von EFAD zu leisten. D.h., jede europäische Hochschuleinrichtung kann Mitglied werden, vorausgesetzt:
• sie wird vom nationalen Fachverband der DiätologInnen empfohlen
• der nationale Fachverband der DiätologInnen ist selbst Mitglied bei EFAD
• es werden die EFAD-Standards für die akademische Lehre und praktische Ausbildung in der Diätetik erfüllt (bzw. darauf hinarbeiten).

Die Fachhochschule ist ebenfalls Mitglied bei EFAD. 

Studierendentag als Beginn der Konferenz

Im Vorfeld der Konferenz am 31.10. 2019 findet außerdem ein Tag für Studierende statt: ENDietS Students´ Day. Der Studierendentag ist eine Gelegenheit, DiätologInnen und Studierende aus ganz Europa kennen zu lernen, sich zu vernetzen und Kontakte zu knüpfen. Das ENDietS (European Network of Dietetic Students) ist das europaweite Netzwerk für Studierende der Diätologie. 

efad2019-webbanner-1.jpg

Jetzt teilen: