Einblicke in den digitalen Alltag der Zukunft

Forum Medientechnik und All Around Audio Symposium

Nachbericht zum Forum Medientechnik und All Around Audio Symposium

Gestern und heute widmeten sich das Forum Medientechnik und das All Around Audio Symposium an der Fachhochschule St. Pölten aktuellen Entwicklungen im Bereich der Medientechnik.

Die Fachtagungen betrachteten, wie die omnipräsenten digitalen Technologien den Alltag und die Medienproduktion verändern. Am Programm standen unter anderem Vorträge zu Augmented Reality, Lernspielen und Datenjournalismus.

Audiovisuelle, interaktive und mobile Medien durchdringen längst den Alltag. In nahezu allen Lebensbereichen verändern sie das Handeln und beeinflussen Wahrnehmung, Denken und Fühlen. Das neunte Forum Medientechnik der FH St. Pölten präsentierte aktuelle Ergebnisse aus der angewandten Forschung und Entwicklung, neue theoretisch-wissenschaftliche Erkenntnisse und Fallbeispiele sowie praxisbezogene Projekte, Formate, Dienste und Prototypen. Am Programm standen die Themenbereiche Datenanalyse, Informationsvisualisierung, digitale Medien sowie mobile Anwendungen.

Tobias Schreck von der TU Graz hielt die Keynote zu visuell-interaktiver Datenanalyse für Wissenschaft, Technik und Firmen. „Visual-Analytics-Systeme integrieren automatische und visuell-interaktive Datenanalysetechniken. Das ermöglicht Nutzerinnen und Nutzern, komplexe Daten zu verstehen und Nutzen aus Ihnen zu ziehen“, sagt Schreck.

Andreas Jakl von der Softwarefirma Tieto erklärte im abschließenden Vortrag zur Tagung, wie die neue Technik in der Welt der NutzerInnen ankommen kann: „Jedes Tool verändert, erweitert oder verbessert einen kleinen Aspekt unseres Lebens. Dieses Ziel hat jede mobile App – Augmented Reality oder Wearables sind nur die aktuellsten Schlagwörter. Geniale und inspirierende Apps lassen sich jedoch nur gestalten, wenn sie nützliche Informationen auf raffinierte Weise in die Welt der Nutzerinnen und Nutzer einfließen lassen. Das gilt es bereits bei der Planung zu berücksichtigen, besonders in Bezug auf die User Experience.“

Datenanalyse für Finanzberichterstattung, Medientransparenz und Musikklassifikation

Das Forum Medientechnik bot ein breites Spektrum an Inhalten: Ein Team des Departments Medien und Digitale Technologien der FH St. Pölten zeigte, wie ortsbezogene Lernspiele für mobile Anwendungen gestaltet werden können und Tassilo Pellegrini vom Department Medien und Wirtschaft der FH St. Pölten stellte neue Entwicklungen zum Erstellen elektronischer Informationen im Bereich der Finanzberichterstattung vor.

Wie Medientransparenz mit Hilfe von neuen Methoden des Datenjournalismus untersucht werden kann, präsentierten Forscher der FH St. Pölten gemeinsam mit Projektpartnerinnen und -partnern; ein Team der TU Wien zeigte, wie automatische Musikgenre-Klassifikation funktioniert und Michael Zeiller von der FH Burgenland stellte eine Analyse von interaktiven Infografiken in deutschsprachigen Online-Zeitungen vor.

„Die Tagung bot einen intensiven fachlichen Dialog zwischen Agenturen, Studios und Produktionsfirmen mit Studierenden, Lehrenden, Forscherinnen und Forschern sowie Entwicklerinnen und Entwicklern und schafft eine Basis für neue Kooperationen“, sagt Wolfgang Aigner, Organisator der Tagung und Leiter des Instituts für Creative\Media/Technologies.

Teil der Veranstaltung war auch ein „Graduate Consortium“ unter Leitung von FH-Dozent Grischa Schmiedl, bei dem Master-Studierende die Forschungsansätze ihrer Abschlussarbeiten mit einem fachkundigen Publikum diskutierten.

Audio-Symposium

Mit dem (Re-)Design akustischer Umwelten und musikalischen Wahrnehmungsfragen befasste sich das All Around Audio Symposium, das heuer zum zweiten Mal stattfand. 14 Vortragende aus dem universitären Umfeld und der freien Wirtschaft berichteten über die Analyse sozialer Medien als Marketinginstrument in der Musikindustrie, das Erkennen musikalischer Inhalte durch Verfahren des maschinellen Lernens, elektronische Musikarchäologie und neue technische Entwicklungen im Audiobereich.

„Moderne Technologie erlaubt es zunehmend, unsere Umgebung nach eigenen Vorlieben akustisch frei zu gestalten. Mit der umfangreichen thematischen Bandbreite von All Around Audio konnten wir interdisziplinäre Projekte anregen und vor allem unseren Studierenden spannende Perspektiven für ihre berufliche Zukunft öffnen“, sagt FH-Dozent Michael Iber, der das All Around Audio Symposium organisiert hat. Die Veranstaltung fand im Rahmen der internationalen Woche des Departments Medien und Digitale Technologien statt.

Kunstfestival: Musik ohne identifizierbaren Klangkörper

Diese Woche findet auch das Festival IMAkusmonium statt. Es widmet sich der Akusmatik, einer Musikrichtung, deren Klangerzeugungsmittel nicht sichtbar und meist auch nicht identifizierbar sind. KünstlerInnen präsentieren in einer ehemaligen Industriehalle der Vothwerke ein breites Spektrum elektronischer, akusmatischer Musik live am Wiener Akusmonium, einem Orchester aus über 30 im Raum verteilten Lautsprechern, und verwandeln so die Halle in eine dynamisch bewegte Klangskulptur. Veranstaltet wird das Festival vom Institut für Medienarchäologie (IMA) in Kooperation mit ACP (The Acousmatic Project) und Heroines of Sound (Berlin).

Begleitend zum Festival findet in Kooperation mit der FH St. Pölten ein Workshop an der FH unter der Leitung von Thomas Gorbach statt, der das Wiener Akusmonium seit 2010 im Zusammenhang mit seiner Konzertreihe ‘The Acousmatic Project’ entwickelte. Die Studierenden erlernen Grundkenntnisse zur Spatialisierung und Interpretation akusmatischer Werke am Akusmonium und erarbeiten eigene Stücke, die beim Festival präsentiert werden.

Abendprogramm und Medienpreis

Donnerstagabend nach Abschluss der Tagungen wird der Medienpreis „Golden Wire“ der FH St. Pölten verliehen: Multimediale, medientechnische Kreativarbeiten von Studierenden und Alumni der FH St. Pölten werden im Rahmen der Gala gezeigt und von einer Jury prämiert. Im Zuge des Golden Wire wird auch der Best Paper Award zum Forum Medientechnik vergeben.

Forum Medientechnik und All Around Audio Symposium

23. und 24.11.2016
http://fmt.fhstp.ac.at 

Golden Wire

24.11.2016
http://goldenwire.fhstp.ac.at 

Festival IMAkusmonium

24. bis 26.11.2016
http://ima.or.at/festival-imakusmonium

Tagungsband

Ein Tagungsband zum Forum Medientechnik und All Around Audio Symposium 2016 wird mit allen peer-reviewten Beiträgen in der Open-Access-ISSN-Publikationsreihe CEUR-WS online erscheinen: http://ceur-ws.org/Vol-1734/

Jetzt teilen: