Ernährungskompetenz bei Jugendlichen fördern

Interview mit Forscherin Elisabeth Höld und Studentin Julia Kienler

Das Projekt „GAAS – Projekt zur Förderung der Gesundheitskompetenzen von Jugendlichen, die sich nicht in Ausbildung, Arbeit oder Schulung befinden“ der FH St. Pölten will die Gesundheitskompetenzen von Jugendlichen im NEET-Status (= not in education, employment or training) stärken.

Gesundheitskompetenz hilft Menschen, im Alltag selbstbestimmte Entscheidungen zur Förderung ihrer Gesundheit zu treffen. Dies umfasst das Wissen, die Motivation und die Fähigkeiten, relevante Gesundheitsinformationen zu finden, zu verstehen, zu beurteilen und anzuwenden.

Vor kurzem waren Projektleiterin Elisabeth Höld und Studentin Julia Kienler zu Gast auf einen „Campus Talk“ im Campus & City Radio 94.4, um das Projekt vorzustellen.

Sendung zum Nachhören

 

Jetzt teilen: