Ethisches Führen

Ringvorlesung Ethik zum Jahresthema 2017/2018 des Kollegiums der FH St. Pölten, Teil 5

Das Kollegium der FH St. Pölten stellt jährlich ein gesellschaftspolitisches Thema in den Vordergrund, um Arbeiten an der FH St. Pölten dazu aufzuzeigen. Im Studienjahr 2017/2018 ist das Jahresthema „Ethik“. Teil der Aktivitäten ist eine Ringvorlesung dazu.

Im fünften und letzten Teil der Ringvorlesung sprach Gabriele Stummerer-Fischer, Lektorin für Social Skills am Department Bahntechnologie und Mobilität, zum Thema „Ethische Führung“. Stummerer-Fischer präsentierte, warum es ethische Führung braucht, was dahintersteht und wie ethische Führungskräfte handeln.

Vorbilder in einer volatilen und unsicheren Welt

Basis für die Überlegungen des Vortrags bilden eine volatile, komplexe, sich immer rascher verändernde (Arbeits-)Welt, die neue Anforderungen an MitarbeiterInnen und Job-Profile stellt, sowie Veränderungen, die mit Digitalisierung, Industrie 4.0, Arbeit 4.0 und Big Data einhergehen. Die neue Arbeitswelt erfordere agiles Arbeiten und das Einstellen auf Unbekanntes. Zudem erfordere ethische Führung das Berücksichtigen von wirtschaftlichen, sozialen und ökologischen Dimensionen.

Nach dem Vorstellen ethischer Prinzipien als Anleitung zeigte Stummerer-Fischer, wie ethische Führungskräfte handeln (sollten). Dazu gehörten unter anderem Mitarbeiterorientierung, Fairness und Integrität sowie die Funktion als Vorbild.

Videomitschnitte der Vorlesung

Auf der Website des FH-Kollegiums stehen Mitschnitte der Termine der Ringvorlesung zur Nachschau zur Verfügung.

Jetzt ansehen

Ringvorlesung „Ethik“

Website des FH-Kollegiums

Jetzt teilen: