European Researchers' Night am TGM Wien

Die FH St. Pölten auf der European Researchers' Night

Die European Researchers' Night findet jedes Jahr am letzten Freitag im September statt und zwar zeitgleich in ganz Europa.

Mehrmals wurde die European Researchers‘ Night schon von der FH St. Pölten ausgetragen. Dieses Jahr hat sich die FH St. Pölten daran in Wien am TGM (Technologisches Gewerbemuseum) beteiligt und zwar mit der Holo Lens und dem Cocktailroboter.

Am 29. September konnte also Wissenschaft wieder hautnah erlebt werden. Hands on, Experimente, erklären und erzählen lassen – all das war möglich, denn Wissenschafterinnen und Wissenschafter standen vor Ort Rede und Antwort. Seitens FH St. Pölten konnte man sich vom Cocktailroboter bedienen lassen und mit der Holo Lens virtuell und real gleichzeitig erleben.

Die Projekte

Smart Engineering und cyber-physische Systeme – das waren die Themen der FH St. Pölten bei der diesjährigen European Researchers' Night. Die Holo Lens führte vor, was Augmented Reality alles kann. Vor Ort konnte die „Brille“ aufgesetzt und in einen virtuellen Raum eingetaucht werden. Es war möglich, Industriemaschinen auf Großbaustellen zu steuern, um zu sehen, welche Herausforderungen oder auch Gefahr- und Unfallquellen – in der realen Umsetzung – passieren könnten. Die Holo Lens fungiert quasi als Mensch-Maschine-Schnittstelle.

Außerdem war der Cocktailroboter wieder im Einsatz. Dieser wurde von Studierenden der FH St Pölten im Rahmen einer Lehrveranstaltung entwickelten. Mittels Handy angeleitet mixte der Roboter Cocktails nach individuellem Geschmack und war auch dieses Mal wieder ein Publikumsmagnet.

Jetzt teilen: