Exkurison zum NRZ am Rosenhügel in Wien

Hilfe zur Selbsthilfe bei neurologischen Erkrankungen durch interdisziplinäre Zusammenarbeit

Die StudentInnen des 4. Semesters des Studiengangs Diätologie der FH St. Pölten begaben sich am 18. Jänner 2013 trotz Schneechaos und eisiger Kälte ins Neurologische Rehabilitationszentrum (NRZ) am Rosenhügel in Wien. In Begleitung von FH-Dozentin Mag. Gabriele Leitner wurden die DiätologInnen in spe vom ärztlichen Leiter des Hauses, Herrn Univ.-Doz. Dr. Josef Spatt, herzlich begrüßt und im Anschluss von den Kolleginnen durch das Haus geführt.

Eine Patientin mit Multipler Sklerose erzählte von der Problematik, die eine chronisch-neurologische Erkrankung mit sich bringt und gab bereitwillig Antwort auf alle von den Studierenden gestellten Fragen. Die Studentinnen erhielten Einblick in den Tagesablauf und die Therapiemöglichkeiten von Patienten mit neurologischen Erkrankungen, wobei die bedarfsgerechte Ernährung eine besondere Herausforderung darstellt.

Hilfe zur Selbsthilfe ist das Motto im NRZ, wobei sich „das Therapieangebot nach dem Ziel richtet, verlorene kognitive, motorische und sensorische Fähigkeiten wieder zu erlangen und bestehende Ressourcen zu fördern".

Jetzt teilen: