Exkursion zur Koralmtunnel-Baustelle

Exkursionsgruppe der FH St. Pölten im Förderschacht des Koralmtunnels

Am 6. und 7. Oktober besuchten Master-Studierende der Bahntechnologie die Graz-Köflacher Bahn, die Logistik und Transport Europe und den Koralmtunnel.

Im Master Studiengang Bahntechnologie und Management von Bahnsystemen unternehmen die Studierenden im dritten Semester eine zweitägige Exkursion zu Nicht-ÖBB-Bahngesellschaften. Ziel ist hierbei, die unterschiedlichen Anforderungen und Zugänge der sogenannten Privatbahnen zum Transportmarkt kennenzulernen. Dabei steht fachlicher Austausch mit den Geschäftsführern und ersten Führungsebenen der Eisenbahnunternehmen im Vordergrund.

Erfolgreiche Bahngesellschaften

Dieses Jahr führte die Exkursion zur Graz-Köflacher Eisenbahn (GKB) und zu deren internationalen Logistiktochter Logistik und Transport Europe (LTE). Nach einer Begrüßung durch Generaldirektor Mag. Franz Weintögl stellten die Betriebsleiter und Leiter der technischen Abteilungen das Bahnunternehmen und seine Transportaufgaben vor. Dabei ist besonders die Einbindung in die S-Bahn Steiermark und die künftige Koralmbahnstrecke von Interesse, wobei die GKB hier eine sehr enge Verbindung zu der von ihr erschlossenen Region vorlebt. Es folgten die Besichtigung und Erläuterung der Aufgaben der modernen Bahnwerkstätte, der Betriebsführungszentrale und der simulatorgestützten Ausbildungsplätze für Triebfahrzeugführer. Hernach gab Geschäftsführer Mag. Andreas Mandl einen sehr anschaulichen Einblick in die LTE-Gruppe, zu der auch das  Güterverkehrs-Tochterunternehmen Adria Transport gehört, ein Joint-Venture zwischen GKB und dem Hafen Koper.

Koralmtunnel

Highlight des nächsten Tages war eine Fahrt mit dem Schienenbus der 1950er-Jahre zur Koralmtunnel-Baustelle KAT 2 mit Einfahrt über den Förderschacht zur Tunnelsohle. Bauleiter Ing. Hauk von der ARGE KAT II  erläuterte geologische, logistische und technische Herausforderungen beim Bau dieses 32 Kilometer langen Herzstücks der künftigen Koralmbahn zwischen Graz und Klagenfurt.

Departmentleiter Otfried Knoll fasst zusammen: „Für die Studierenden war beeindruckend, welche Dimensionen das Projekt Koralmtunnel in Planung, Bau und künftigem Betrieb aufweist und wie die hohen Sicherheitsanforderungen an einen derart langen Tunnel gelöst werden. Ebenso beeindruckend waren der pragmatische und teilweise Hands-on-orientierte Zugang der beiden Privatbahnunternehmen bei der kundenorientierten Weiterentwicklung ihrer Transportaufgaben.“

Jetzt teilen:

Sie wollen mehr wissen? Fragen Sie nach!

FH-Prof. Dipl.-Ing. Knoll Otfried, EURAIL-Ing.

FH-Prof. Dipl.-Ing. Otfried Knoll, EURAIL-Ing.

Departmentleiter
Studiengangsleiter Bahntechnologie und Management von Bahnsystemen (MA)
Studiengangsleiter Bahntechnologie und Mobilität (BA)
Lehrgangsleiter PT Domain Excellence Programm
Standortkoordinator Lehrgang Europäische Bahnsysteme (MA)
Department Bahntechnologie und Mobilität