Experten-Blick in Zukunft des Medienmanagements

Die Runde des Expertengesprächs (v.l.n.r.): Monika Kovarova-Simecek, Harald Wimmer, Franz Solta und Helmut Kammerzelt.

Gemeinsam mit Experte Franz Solta (Gewista) wagten Studiengangsleiter der FH St. Pölten einen Ausblick auf das Medienmanagement im Jahr 2030

VertreterInnen des Departments Medien und Wirtschaft der FH St. Pölten waren kürzlich bei Franz Solta, Chief Executive Officer Gewista, zu Gast. Anlass für das Experten-Gespräch war die Frage nach der Zukunft des Medienmanagements. Aus Sicht von Solta ist es unerlässlich, dass sich künftige MitarbeiterInnen bestens mit der Digitalisierung in ihren Bereichen auskennen. Aus Gesprächen wie diesen möchten wir Einblicke in die Branche gewinnen, um mit unseren Ausbildungen am Puls der Zeit sein zu können.

Digitalisierung & immer stärkere Verschmelzung

Grundsätzlich verändert die Digitalisierung viele Bereiche – von Sales über Finance und Controlling bis hin zur Technik. Auch wenn wir noch nicht wissen, wo die Digitalisierung was wie genau beeinflusst. Darüber hinaus findet laut Solta eine immer stärkere Verschmelzung statt – der Gedanke „Ich mache nur Digitales“ muss definitiv verworfen werden. Ebenso thematisiert wurden die nötige Datenkompetenz sowie die Möglichkeit des Yield Managements.

Sie wollen mehr zu unseren Studiengängen im Bereich Medienmanagement erfahren?

 

Jetzt teilen: