FH-Dozent im Studiengang IT Security unterrichtete in Finnland

Lapland University

Anfang Februar unterrichtete DI Dr. Sebastian Schrittwieser an der Lapland University of Applied Sciences in Rovaniemi, Finnland.

Sebastian Schrittwieser ist Dozent im Bachelor Studiengang IT Security und  vermittelte den Studierenden der Lapland University die Grundlagen der Sicherheitsanalyse von Smartphone-Applikationen wie Whatsapp, Quizduell, usw.  In Laborübungen wurde das Gelernte in die Praxis umgesetzt.

Unterricht an der Lapland University

In der Lehrveranstaltung, welche offen war für alle Studierenden der Uni, wurde an den ersten Unterrichtstagen das Konzept der SSL-Interception behandelt. Dieses ermöglicht die Analyse und Modifikation von Übertragungsprotokollen mit nahezu unbegrenzten Möglichkeiten für AngreiferInnen: Schummeln in Online-Spielen, kostenloses Freischalten von Zusatzfunktionalität in Applikationen, Finden von Schwachstellen, usw. Danach wurde der Programmcode der Apps eingehend analysiert. Durch sogenanntes Reverse Engineering kann die Funktionsweise von Apps nachvollzogen und mögliche Probleme bezüglich Sicherheit und Datenschutz identifiziert werden.

Im Rahmen des Besuchs der Partnerhochschule Lapland University of Applied Sciences wurden erste Gespräche über zukünftige Kooperationen und Austauschprogramme geführt.

Jetzt teilen: