FH St. Pölten bei Veranstaltung in Waidhofen/Thaya

Studierende in Waidhofen an der Thaya

Gemeinsam präsentierten Studierende der Departments Gesundheit und Soziales ihre Studien bei der Informationsveranstaltung "Psychische Gesundheit".

Am 14. Mai 2019 nützten Studierende der Bachelor Studiengänge Soziale Arbeit und Gesundheit und Krankenpflege die Gelegenheit, ihre Studienprogramme SchülerInnen aus dem Raum Waidhofen an der Thaya vorzustellen. Bei der Informationsveranstaltung "Psychische Gesundheit" nahmen rund 420 SchülerInnen aus den höheren Schulen in Waidhofen teil. Begleitet wurden die Studierenden von Angela Peichl von der FH St. Pölten.

"Wellentälen": Ein Film von AbsolventInnen der FH

Höhepunkt der Veranstaltung war eine Vorführung des Films "Wellentäler" von Daniel Dajakaj, Alexander Topf und Katharina Heller, den ehemalige Studierende der Studiengänge Medientechnik und Soziale Arbeit produziert haben.

Gesundheit und Soziales: Interdisziplinäre Zusammenarbeit

Die gemeinsame Präsentation der Studien- und Lehrgänge der beiden Departments spiegelt eine immer engere Kooperation der unterschiedlichen Professionen im Gesundheits- und Sozialbereich wider. "Wir brauchen eine engere Zusammenarbeit zwischen den einzelnen Berufsgruppen, etwa im Bereich der Primärversorgung", so Christoph Redelsteiner, der den Master Studiengang Soziale Arbeit leitet. "Zunehmender Personalmangel und gleichzeitig steigender Bedarf führt zu einem zunehmenden Bedarf an Vernetzung."

Auch Petra Ganaus, Leiterin des Bachelor Studiengangs Gesundheits- und Krankenpflege, betont die Bedeutung interdisziplinärer Zusammenarbeit: "Wir bieten einen begleitenden und mit dem Studiengang eng verknüpften Akademischen Lehrgang für präklinische Versorgung und Pflege mit Ausbildung für RettungssanitäterInnen und NotfallsanitäterInnen an. Uns ist es sehr wichtig, die multiprofessionelle und interdisziplinäre Primärversorgung mit gut ausgebildeten Fachkräften mitzugestalten."

Links

Jetzt teilen: