Studierende gewinnen beim Wissenschaftspreis NÖ

Johannes Panzenböck, Patrick Knogler, Anna-Maria Lienhart, Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner, Michael Andorfer und Mariella Seel bei der Preisverleihung im Auditorium Grafenegg (v.l.n.r).

Wissen schaf[f]t Zukunft Preis für die Arbeitsgruppe KARLI – Kindgerechtes Augmented Reality Lern-Interface.

Mit dem Wissenschaftspreis Niederösterreich werden seit über 50 Jahren herausragende Leistungen in Wissenschaft und Forschung gewürdigt. Für das „hervorragende Konzept zur Wissenschaftsvermittlung an Schulen“ wurde die Arbeitsgruppe KARLI der FH St. Pölten mit dem Wissen schaf[f]t Zukunft Preis ausgezeichnet. Die Auszeichnung wird zu einem jährlich wechselnden Themengebiet vergeben. Der diesjährige Schwerpunkt widmete sich der Querschnittsthematik  „Bewusstseinsbildung: Wissenschaftsvermittlung und Wissenschaftskommunikation“.

Anatomiewissen per App

KARLI (Kindgerechtes Augmented Reality Lern-Interface) ist eine Applikation, die von den Digital Healthcare-Studierenden Mariella Seel, Michael Andorfer, Patrick Knogler, Anna Maria Lienhart und Johannes Panzenböck mit Unterstützung des IC\M/T (Institut für Creative Media Technologies) entwickelt wurde. Die App wurde speziell für Kinder entwickelt, um Kenntnisse über die menschliche Anatomie zu vermitteln. Das Lernerlebnis wird durch das Ansprechen mehrerer Sinne und den Einsatz von Augmented Reality erhöht.

 „Die App soll Kinder bei der Entwicklung ihrer Gesundheitskompetenz unterstützen. Je mehr grundlegendes Wissen bei jeder und jedem Einzelnen vorhanden ist, desto besser können im weiteren Verlauf des Lebens informierte Entscheidungen über die eigene Gesundheit getroffen werden“, sagt Mariella Seel, studentische Projektleiterin von KARLI.

Herausforderungen der Zukunft

Maßgeblichen Anteil am Erfolg hatte der interdisziplinäre Charakter des Projekts. „Wir sind an der FH St. Pölten stets bemüht die Expertise verschiedener Fachrichtungen zu bündeln. Im Studiengang Digital Healthcare führen wir das Wissen aus dem Gesundheitsbereich mit den neuesten digitalen Entwicklungen zusammen und entwickeln so Anwendungen für die Herausforderungen der Zukunft“, betont Andreas Jakl, FH-Dozent am Department Medien und Digitale Technologien und Projektcoach von KARLI. „Ich gratuliere unseren Studierenden herzlich zur Auszeichnung und der Anerkennung ihres Engagements für die Wissenschaftsvermittlung im Kinder- und Jugendbereich.“

Mehr Informationen zu Studiengang Digital Healthcare finden Sie unter: fhstp.ac.at/mdh

Jetzt teilen:

Sie wollen mehr wissen? Fragen Sie nach!

Jakl Andreas, MSc

Andreas Jakl, MSc

FH-Dozent
Department Medien und Digitale Technologien