Förderprojekt Ö-CZ in der Lehre bewilligt

Ausbildungsprogramm des Departments Bahntechnologie und Mobilität und dem Institut für Eisenbahnkonstruktion und –bauten der TU Brno genehmigt.

Vom Department Bahntechnologie und Mobilität der FH St. Pölten und dem Institut für Eisenbahnkonstruktion und –bauten an der TU Brno wurde ein gemeinsames Ausbildungsprogramm „Wissenschaftliche Seminare und Exkursionen aus dem Bereich des Eisenbahnwesens in Österreich und der Tschechischen Republik“ entwickelt und in der Förderschiene AKTION Österreich – Tschechische Republik eingereicht. Das Projekt und dessen Finanzierung wurden nun bewilligt.

Seminare in Österreich und Tschechien

Österreichische und Tschechische Studierende werden in diesem Rahmen innerhalb eines Studienjahres jeweils in Österreich und Tschechien Seminare zum Thema Eisenbahnbau besuchen und an Fachexkursionen teilnehmen. Es handelt sich dabei um je zwei zweitägige Seminar- und Exkursionstermine in englischer Sprache für jedes der beteiligten Länder. In Österreich werden die beiden Seminartage im Wintersemester 2015/15 und Sommersemester 2016 bei uns an der FH St. Pölten und die beiden Exkursionstage zum Weichenwerk Wörth St. Pölten und zu Plasser & Theurer in Linz stattfinden. Die ersten Veranstaltungen an der FH St. Pölten sollen in die International Week im November 2015 eingebettet werden. In Tschechien ist unter anderem eine Exkursion zum Eisenbahn-Versuchsring Velim geplant.

"Mit diesem spannenden Programm setzen wir einen wichtigen Schritt zu einer vertieften Kooperation mit der TU Brno. Die Zusammenarbeit über Grenzen hinweg ist im Eisenbahnwesen nicht wegzudenken. Wir bereiten unsere Studierenden optimal darauf vor.“, freut sich Departmentleiter Otfried Knoll.

Links

Brno University of Technology

Jetzt teilen: