Förderstipendien an drei Projekte vergeben

Ansicht der Fachhochschule St. Pölten

Die Förderstipendien 2016/17 des FH-Fördervereins sind vergeben und gehen an Bachelor-Studierende von Soziale Arbeit und Medientechnik.

Der Förderverein der FH St. Pölten vergibt jährlich Stipendien an Studierende, die ein internationales Vorhaben planen oder absolviert haben. Außerdem werden Leistungsstipendien an Studierende vergeben, die ein Auslandsstudium oder Auslandspraktikum absolvieren bzw. planen.

FörderstipendiatInnen 2016/17 stehen fest

Marlene Schön, Studierende im Bachelor Studiengang Soziale Arbeit, nahm an der University Week in Helsinki zum Thema „Diversity in Contemporary Society“ teil. Eine dabei entstandene Radiosendung wurde u. a. vom Campus und Cityradio im Juli ausgestrahlt. Mit dem Förderstipendium in Höhe von 1.000 Euro begleicht sie Reisekosten wie Flug und Unterkunft.

Nicole Baster, Studierende im Bachelor Studiengang Medientechnik, nahm an der Summer School in Oulo (Finnland) teil. Dabei entwickelten interdisziplinäre Teams diverse Apps von der Konzeption bis zum Prototypen. Weiters am Programm standen Meetings mit Firmen der Information and Communication Technology und dem Gaming Umfeld. Das Stipendium von 1.000 Euro wird für Kurs-, Reise- und Lebenshaltungskosten verwendet.

Max Heil und Felix Blasinger, beide Studierende im Bachelor Studiengang Medientechnik, gewannen bei einem Pitch mit ihrem Projekt „Slice of Reality“ ein Boot Camp an der Summer School der University of California in Berkeley. Außerhalb des Programms nahmen sie noch am Start-up-Societies, Mobile Digital Art Exhibition und dem Education Summit 2017 teil. Die Studierenden wurden mit jeweils 500 Euro unterstützt.

Eine offizielle Übergabe der Stipendien durch den Förderverein und Bürgermeister Matthias Stadler erfolgt im Jänner 2018.

Weitere Links

Jetzt teilen: