Forschung: Der Weg vom Klein- zum Großprojekt

Forschung: Der Weg vom Klein- zum Großprojekt

9. Forschungs-Chill out an der FH St. Pölten

Vergangene Woche präsentierten wissenschaftliche MitarbeiterInnen der FH St. Pölten im kleinen Festsaal der FH erfolgreiche Projektserien zum Thema “Entwicklungen von Forschungsprojekten an der FH“.

Grischa Schmiedl, FH-Dozent am Department Medientechnik und wissenschaftlicher Mitarbeiter am IC\M/T - Institut für Creative\Media/Technologies stellte vor, wie das Studierendenprojekt Mobilot an der FH technisch weiterentwickelt wurde. Mit der Plattform können Interessierte schnell und einfach, sogenannte Location Based Services anbieten, also auf Landkarten wichtige Punkte wie Geschäfte und Restaurants eintragen. Andere Menschen können die Karte auf ihrem Smartphone aufrufen und sich zu den Orten führen lassen.

EU-Projekte und Firmenkooperationen

Michaela Moser, FH-Dozentin am Department Soziales und wissenschaftliche Mitarbeiterin am Ilse Arlt Institut für Soziale Inklusionsforschung, zeigte, wie sich Projekte zu Referenzbudgets für soziale Inklusion vom kleinen Projekt zum EU-Projekt entwickelt haben.

Ernst Piller, Leiter des Instituts für IT-Sicherheitsforschung, stellte anhand mehrerer Projekte aus dem Fachbereich vor, wie Forschungsthemen von Machbarkeitsstudien zu einer Reihe größere Projekte mit bedeutenden Wirtschaftspartnern entwickelt werden konnten.

Links

Jetzt teilen: