Forschung wird zum Thriller

Lesung von IT-Sicherheitsforscher Robert Luh

Lesung von IT-Sicherheitsforscher Robert Luh

Im Rahmen der Veranstaltungsreihe „karriere.wege“ las Robert Luh, Absolvent des Master Studiengangs Information Security und Junior Researcher am Institut für IT-Sicherheitsforschung, am 05.03.2015 in der Bibliothek der FH St. Pölten aus seinem neuen Buch „Collission Domain – 6 Ways to Kill by Hacking“, einem technisch realistischen Cyber-Thriller.

Tödliche Cyber-Angriffe

Inhalt des Buches: Der tödliche Autounfall eines erfolgreichen Managers stellt die Polizei vor ein Rätsel. Nichts deutet auf äußeren Einfluss oder menschliches Versagen hin. Kurz bevor die ratlosen Behörden die Ermittlungen einstellen, passiert ein weiterer Unfall. Detective Nathaniel Pierce glaubt nicht an einen Zufall. Bald findet er heraus, was beide Vorfälle verbindet: Die Steuersoftware der Fahrzeuge war aus der Ferne manipuliert worden.

Die zunehmende Zahl an tödlichen Cyber-Angriffen macht schnell deutlich, dass die Mordserie des Hackers erst begonnen hat. Mit jedem verstreichenden Tag steigt die Zahl der Opfer. Nathaniel schließt sich mit Sicherheitsexpertin Eryn Veela zusammen um den Mörder aufzuspüren, bevor die letzte Grenze überschritten wird ...

Zum Autor

Robert Luh ist freier Schriftsteller und arbeitet nach seinem Abschluss des Masterstudiums Information Security als Junior Researcher am Institut für IT Sicherheitsforschung an der FH St. Pölten. Nach seinem ersten Science-Fiction-Roman „Searing Star“, folgt der Cyber-Thriller „Collsion Domain – 6 Ways to Kill by Hacking“, der sich bewusst von gängigen Hollywood-Klischees distanziert. Der Thriller zeigt auf spannende Weise, wie Mord zum Verbrechen des digitalen Zeitalters wird. Jeder der beschriebenen Hacks ist mit aktueller Technologie durchführbar.

Weitere Informationen
Bücher bestellen bei Amazon

In der Veranstaltungsreihe „karriere.wege – Persönlichkeiten im Gespräch“ kommen Persönlichkeiten aus Wirtschaft, Wissenschaft und Gesellschaft zu Wort, um über aktuelle Themen zu sprechen. Organisiert wird die Reihe vom FH-Service „Alumni und Career Center“.

Jetzt teilen: