Frank Michelberger bei Rail Newcastle Conference

Frank Michelberger bei seinem Vortrag

Die Rail Newcastle Conference fand von 15.-17.07.2015 heuer erstmals statt. Frank Michelberger stellte das Projekt INTENSE dem Fachpublikum vor.

Frank Michelberger, Leiter des Carl Ritter von Ghega Instituts für integrierte Mobilitätsforschung hielt bei der Rail Newcastle Conference einen Vortrag über das Projekt INTENSE. Die Rail Newcastle Conference wurde erstmalig vom 15.-17.07.2015 von der Newcastle University ausgerichtet. Auf der internationalen Konferenz wurden den TeilnehmerInnen Fachvorträge aus den Bereichen Bahnbetrieb, Engineering, Logistik, Stadtbahn und Bildung geboten.

Spannende Diskussion

Railway Talents Workshop Newcastle

Die FH St. Pölten war durch Frank Michelberger auf der Konferenz vertreten, der über das Projekt INTENSE - Informationssystem für Elemente der Seltenen Erden in der Eisenbahninfrastruktur referierte. „Das Thema hat beim Fachpublikum sehr großes Interesse geweckt, das hat sich in der äußerst spannenden Diskussion gezeigt.“, freut sich Frank Michelberger.

Im Projekt INTENSE wurde ein Informationssystem entwickelt, welches einen systematischen Überblick über den Einsatz von Seltenen Erden in der  Eisenbahninfrastruktur gibt, um daraus strategische Entscheidungen ableiten zu können. Die Studierenden der Studiengänge Eisenbahn-Infrastrukturtechnik waren durch Simon Söser vertreten, der die FH St. Pölten bei der Railway Talents Veranstaltung vertrat.

Links

Jetzt teilen: