Fundierte Ausbildung in der PR ist das A & O

Sabine Fichtinger (cokotrain) spricht über Public Relations.

Sabine Fichtinger spricht über Öffentlichkeitsarbeit

Helmut Kammerzelt (Studiengangsleiter des Bachelorstudiums Media- und Kommunikationsberatung) und Harald Wimmer (Studiengangsleiter des Masterstudiums Media- und Kommunikationsberatung) im Gespräch mit Sabine Fichtinger (cokotrain):

Wie schätzen Sie die Entwicklung des Public-Relations-Sektors in Österreich ein?

Sowohl die Kommunikationsbranche im Allgemeinen als auch die Public-Relations-Branche im Speziellen hat in der Gegenwart und in der mittelfristigen Zukunft sehr viele Herausforderungen zu meistern. Die immer kleinteiliger werdende Segmentierung der Ziel- und Dialoggruppen, die Veränderung des Mediennutzungsverhaltens und das Fortschreiten der Digitalisierung sind nur ein paar der Gründe, die diese Entwicklung beschleunigen.

Welchen Stellenwert hat die Ausbildung im Bereich der Öffentlichkeitsarbeit?

Fundierte Ausbildung ist am Kommunikationsmarkt die Währung, die BerufseinsteigerInnen mitbringen müssen bzw. die BerufsumsteigerInnen vorweisen müssen. Eine anwendungsorientierte Ausbildung im Bereich der Öffentlichkeitsarbeit nützt vielen Branchen. Ich bin davon überzeugt, dass gut ausgebildete Fachexpertinnen und -experten sehr gute Berufschance haben.

Welche Karrieremöglichkeiten gibt es in der PR-Branche?

Unzählige – angefangen in der klassischen Kommunikationsabteilung, im breiten Betätigungsfeld als ServicedienstleisterIn für Kundinnen und Kunden in einer Agentur über alle verwandten Teildisziplinen wie Marketing, Werbung, Social Media oder journalistische Aufgaben.

Gibt es für Sie als Expertin einen aktuell besonders hilfreichen Tipp zum Einstieg in die Öffentlichkeitsarbeit für unsere Studierenden?

An seiner eigenen Medienkompetenz arbeiten. Viele ganz unterschiedliche Medien konsumieren sowie Überlegungen anstellen, welche Wege Nachrichten nehmen, um öffentlichkeitswirksam verbreitet zu werden. Letztendlich auch die Tonalität der Berichterstattung vergleichen und dabei darauf achten, wie Bilder wirken.

Sabine Fichtinger ist Lektorin in der Lehrveranstaltung „Public Relations 2“ im Master Studiengang Media- und Kommunikationsberatung.

Jetzt teilen: