Gastvortrag der Österreichischen Post AG

Einführung in die Vertriebsmöglichkeiten und das Geomarketing der Post AG

Am 08. 06.2015 fand an der FH St. Pölten ein Gastvortrag von Franz Schopf, der für die Vertriebsleitung im Handel der Österreichischen Post AG zuständig ist, statt. 
Die StudentInnen des 2. Semesters (Bachelor, Media- und Kommunikationsberatung) konnten, im Rahmen der integrierten Lehrveranstaltung Werbung und Dialogmarketing unter der Leitung von Herrn Mag. Rametsteiner, einige Einblicke in die Vertriebsmöglichkeiten der Österreichischen Post AG gewinnen.

Werben in Kooperation mit der Österreichischen Post AG

Da Print am österreichischen Werbemarkt eine sehr große Rolle spielt, ist die Post AG mit ihren zahlreichen Möglichkeiten der ideale Partner, wenn es um die Erstellung, Distribution und Zielgruppenerreichung von Prospekten geht. Neben der Auswahl an verschiedenen Werbeformen und der Produktion vom Flugblatt bis zum 3D-Mailing bietet die Österreichische Post AG auch Geomarketing an.

Zielgruppengenaue Werbung ohne Streuverluste? – Geomarketing macht’s möglich

Herr Schopf erklärte den Studierenden, aufbauend auf die Frage „Wie kann ich meine Zielgruppe möglichst effektiv auswählen um Streuverluste zu vermeiden?“, das Prinzip des Geomarketings. Egal ob Zielgruppen-Streuplan, Filial-Streuplan oder eine individuelle Auswahl, mit Geomarketing erreicht man zielgruppengenaue Werbesendungen ohne Streuverluste. Die Vorteile des Geomarketings belaufen sich unter anderem auf die höheren Reaktions-Quoten der gewählten Zielgruppe und die Kostensenkung durch geringere Druckauflagen. Aber nicht nur Geomarketing und diverse Sonderwerbeformen machen die Österreichische Post AG als Vertriebskanal einzigartig, denn derzeit wird an Lösungen für mobile Endgeräte gearbeitet. Die immer höhere Quote an Smartphone-NutzerInnen fordert Innovationen bei der Werbevermittlung, es bleibt somit spannend, welche Möglichkeiten uns die zukünftigen Entwicklungen der Post AG bringen werden.

„Herr Schopf gewährte uns einen sehr detaillierten und interessanten Einblick in die wirtschaftliche Wirklichkeit. Der Vortrag war ein toller Vorgeschmack auf das, was uns in den späteren Semestern beziehungsweise im Berufsleben erwarten wird.“, diesen Eindruck hinterließ der Gastvortrag bei Isabella Voak (Studentin Bachelor Media- und Kommunikationsberatung).

Jetzt teilen: