Gastvortrag Markus Gansterer über VCÖ-Bahntest

Gastvortrag Markus Gansterer vom VCÖ

Im Rahmen der Lehrveranstaltung Kundenorientierung hielt Markus Gansterer vom Verkehrsclub Österreich am 24. März einen Vortrag.

Im zweiten Semester des Master Studiengangs Bahntechnologie und Management von Bahnsystemen beschäftigen sich die Studierenden der Spezialisierung Management von Bahnsystemen in der Lehrveranstaltung Kundenorientierung im Schienenpersonenverkehr mit den Kundinnen- und Kunden-relevanten Aspekten der Mobilitätskette entlang einer Bahnfahrt. Ein ganz wesentlicher Aspekt ist dabei die Erfassung von Kundinnen- und Kunden-Bedürfnissen und die Messung deren Zufriedenheit. Thomas Preslmayr, Lehrbeauftragter für die Veranstaltung, hat daher Markus Gansterer vom Verkehrsclub Österreich VCÖ als Gastreferent eingeladen, um mit den Studierenden über den VCÖ-Bahntest zu diskutieren.

„Ein klarer Mehrwert des Studiums an der FH St. Pölten ist, dass die Studierenden Informationen aus erster Hand direkt von den relevanten Akteuren im Verkehrswesen erhalten. Wenn es um Kundinnen- und Kundenzufriedenheit bei der Bahn geht, führt kein Weg am VCÖ und dem VCÖ-Bahntest vorbei“, so Thomas Preslmayr über den Vortag mit anschließender Diskussion.

VCÖ-Bahntest

Der VCÖ verfügt mit dem jährlich stattfindenden VCÖ-Bahntest über ein standardisiertes Instrumentarium, mit dem 2016 über 16.000 Fahrgäste der ÖBB und österreichischer Privatbahnen befragt wurden. Diese Befragung liefert den Bahnunternehmen eindeutige Informationen über Stärken und Schwächen der angebotenen Dienstleistung und über die Erwartungshaltungen der Kundinnen und Kunden.

So kommt im Bahntest zum Ausdruck, dass die Fahrgäste deutliche Verbesserungen etwa bei der Gesamtreisezeit oder bei der Qualität der Waggons sehen und dass noch Verbesserungsmöglichkeiten bei der Verbindungshäufigkeit bestehen. An den Bahnhöfen wünschen sich die Fahrgäste vor allem Verbesserungen bei den Wartebereichen.

Interessanter Austausch

Im Anschluss an die Erläuterung der Methodik der Erhebung und der wesentlichen Ergebnisse entstand eine angeregte Diskussion mit den Studierenden über die Erwartungen der Kundinnen und Kunden z. B. hinsichtlich Fahrradmitnahme im Zug.

Der VCÖ verfügt mit dem VCÖ-Mobilitätspreis außerdem über eine prestigeträchtige Plattform zur Förderung von Projekten für eine klima- und umweltfreundliche Mobilität. 2017 können auch Konzepte und Ideen eingereicht werden, was den Wettbewerb auch für Studierendenarbeiten interessant macht.

Jetzt teilen:

Sie wollen mehr wissen? Fragen Sie nach!

Dipl.-Ing. Thomas Preslmayr

Dipl.-Ing. Thomas Preslmayr

Fachverantwortlicher Projektmanagment und Organisation Studienbetrieb
Department Bahntechnologie und Mobilität