Geburtsstunde des neuen Medien-Fachmagazins SUMO

Das Redaktionsteam der letzten SUMO-Ausgabe mit FH-Dozent Roland Steiner.

Release-Abend mit spannender Fachdiskussion

Der Bachelor Studiengang Medienmanagement der Fachhochschule St. Pölten präsentierte vor kurzem die 26. Ausgabe der studentischen Zeitschrift SUMO, die gleichzeitig die Erstausgabe nach dem kürzlich erfolgten Relaunch ist. „SUMO neu“ widmet sich als Medien-Fachmagazin ab sofort ausschließlich medienrelevanten Themen. Als Rahmen für den Release diente eine spannende Fachdiskussion. Rund 60 Gäste, darunter Studierende, Dozentinnen und Dozenten sowie Geschäftsführer Gernot Kohl und Medienmanagement-Studiengangsleiter Ewald Volk, ließen sich die gelungene Veranstaltung nicht entgehen.

Unter dem Titel „Big Data aus der Medienperspektive“ diskutierten Christa Müller, Leiterin der Abteilung Digitale Services der Österreichischen Nationalbibliothek, und Rüdiger Baumberger, Head of Contentmanagement & Businessdevelopment bei APA DeFacto, über die Herausforderungen, Chancen und Risiken von Big Data und berichteten von aktuellen Projekten rund um Datenmanagement und Digitalisierung. Moderiert wurde die Diskussion von FH-Dozent Roland Steiner.

Neues Magazin, neue Zielgruppen

Mit der Neuausrichtung der Zeitschrift hin zu einem eigenen Medien-Fachmagazin erschließen sich nun auch neue Zielgruppen, darunter MedienmanagerInnen aller Mediengattungen in Österreich, Medien-Lehrende und -Studierende der FH St. Pölten als auch SchülerInnen und LehrerInnen Höherer Schulen mit Medienschwerpunkt.

„‘SUMO neu‘ soll zwei Aufgaben erfüllen“, so Studiengangsleiter Ewald Volk. „Einerseits hat es allgemein die Funktion einer ‚Visitenkarte‘ für die Ausbildung des Führungskräfte-Nachwuchses für Medienunternehmen an der Fachhochschule St. Pölten. Andererseits ermöglicht es den Studierenden auf individueller Ebene eine Referenzierung auf deren im Rahmen des Studiums erstellten Medienproduktionen. Neben der Mediengattung Print – für die SUMO steht – werden in Zukunft auch alle studentischen Arbeiten der anderen Mediengattungen veröffentlicht.“

Studierende erlernen Medien-Handwerkszeug

Erstellt wird SUMO von Studierenden des Bachelor Studiengangs Medienmanagement im Rahmen eines Praxislabors unter der Leitung von FH-Dozent Roland Steiner. Dabei erlernen und trainieren die Studierenden alle Schritte eines Medienbetriebs, von der Recherche über Interviewführung, Anzeigenverkauf, Vertrieb und Layout bis hin zur Planung der Veröffentlichung.

Die aktuelle Ausgabe zum Nachlesen finden Sie hier.

Jetzt teilen: