Gemeinsam statt einsam – Hikstr im FFC-Finale 2017

Die Social Video App Hikstr ist unter den Top-10-Plätzen der Future Founders Challenge 2017 und pitcht am 29. Mai um den Gesamtsieg mit.

Die Future Founders Challenge beschreibt die Auszeichnung von Ideen-Videos die in interdisziplinären Studierenden-Teams entstanden sind. Diese Teams verbinden entweder zwei unterschiedliche wissenschaftliche Disziplinen oder zwei verschiedene Hochschulen. Die Top 30 werden mit einem Gesamtwert von EUR 10.000,- prämiert.

Hikstr als Future Founder

Die Social Video App hikstr wurde von den Medienmanagementstudenten der FH St. Pölten Alexander Zwiefler, Paris Zinner, Philipp Stambera und Matthias H. Lick ins Leben gerufen. Auch sie bewarben sich mit ihrer Geschäftsidee in Form eines kurzen Pitch-Videos bei der Future Founders Challenge.

Hikstr steht für die gemeinsame Gestaltung von kurzen Videoclips zu eigenen oder vorgegebenen Themen. Insgesamt sechs Freunde können die 60-sekündige Story gemeinsam, aber unabhängig von ihrem Aufenthaltsort gestalten und weiterführen. Mit dieser Idee grenzt sich hikstr deutlich von den üblichen one-to-many Social Networks ab und erzielt ein Alleinstellungsmerkmal durch die gemeinsame Inszenierung einer Video-Story.

Die Geschäftsidee von hikstr wurde im Zuge des Crowd Votings der Future Founders Challenge zwischen 10. und 12. Mai unter die Top 10 Plätze gewählt. Gemeinsam mit den weiteren neun Platzierten zieht die App damit ins Finale ein.

Finaler Pitch um den Gesamtsieg im Rahmen der Award Ceremony

Am 29. Mai 2017 messen sich die zehn Finalistinnen und Finalisten mit ihren unterschiedlichen Geschäftsideen bei der Award Ceremony der Rudolf Sallinger Awards 2017. Die Teams pitchen ihre Ideen vor einer sechs-köpfigen Jury bestehend aus Mag. Bettina Glatz-Kremsner, KommR Mag. Ernst Rosi, Abg. z. NR Peter Haubner, Dr. Henrietta Egerth, Lisa-Marie Fassl, MSc, Dr. Peter Thirring und Dr. Rudolf Dömötör. Die Jury wählt den Gesamtsieger der Future Founders Challenge 2017.  Es bleibt spannend, wer das Rennen um den Gesamtsieg Ende Mai für sich entscheiden wird. 

Die Future Founders Challenge 2017

Forschung und Innovation sind untrennbar miteinander verbunden und daher hat auch die Förderung dieser Bereiche einen hohen Stellenwert. Aus diesem Grund wurden 1979 die Rudolf Sallinger Fonds zur Unterstützung und Stärkung kleiner und mittlerer Unternehmen gegründet. Diese Förderung und Prämierung erfolgt durch den Science & Business Awards sowie die Future Founders Challenge. Im Rahmen dieser beiden Auszeichnungen wurden mittlerweile mehr als 400 junge AkademikerInnen prämiert.

Jetzt teilen: