GLA:D® Austria: Arthrose neu behandeln

Brian Horsak, Christian Endres, Ewa Roos, Barbara Wondrasch, Skelettmodell, Kerstin Lampel (v.l.n.r)

GLA:D® (Good Life with osteoArthritis in Denmark) ermöglicht Menschen mit Arthrose eine bessere Lebensqualität. 2020 startet GLA:D® auch an der FH

GLA:D® wurde 2013 in Dänemark mit dem Ziel eingeführt, internationale Best Practice Richtlinien in der Praxis umzusetzen.

38.000 Patienten und Patientinnen im Programm

In 6 Jahren haben knapp 38.000 Patienten und Patientinnen mit Knie- oder Hüftarthrose das Programm absolviert. Der Effekt des Programms wird laufend evaluiert und die Resultate zeigen unter anderem Schmerzreduktion, verbesserte Lebensqualität, weniger Schmerzmittel und weniger Absenzen am Arbeitsplatz.

2020 Start des Programms in Österreich

Mittlerweile wurde das Programm auf vier weitere Länder ausgeweitet und 2020 startet GLA:D auch in Österreich in Form einer Kooperation zwischen der FH St.Pölten und dem Physiozentrum für Weiterbildung.

GLA:D® Zertifizierung

Das GLA:D® Austria Programm ist ein Gesamtkonzept und wird ausschließlich von GLA:D® Austria zertifizierten Physiotherapeuten und -therapeutinnen angeboten und durchgeführt, die das Zertifikat am Physiozentrum für Weiterbildung erwerben können.

Internationaler Datenabgleich 

Damit die Qualitätskontrolle des Programms, ein Garant für den Erfolg des Programmes, gewährleistet werden kann, erfolgt eine elektronische Datenerhebung der Patienten und Patientinnen mit anschließender anonymisierter Datenweiterleitung an GLA:D® Austria an der FH-St.Pölten. 

Dort werden die Daten ausgeweitet und ausgesuchte Ergebnisse werden in das Gesamtforschungsprojekt an der University of Southern Denmark weitergeleitet. Dadurch können Berichte auf nationaler und regionaler Ebene erstellt werden.

Dies ermöglicht den GLA:D® Austria zertifizierten Physiotherapeuten und Therapeutinnen die Qualität ihres Programmes auf der Ebene der Patienten und Patientinnen zu kontrollieren.

Renommierte Partneruniversität

Im September 2019 war Ewa Roos von der University of Southern Denmark zu Besuch an der FH St Pölten, um GLA:D® vorzustellen und den Grundstein für die weitere Zusammenarbeit mit dem Bachelor Studiengang Physiotherapie und dem Institut für Gesundheitswissenschaften zu legen. Zusätzlich zu der Kooperation im Zuge von GLA:D® konnte mit der University of Southern Denmark eine sehr renommierte Partneruniversität gewonnen werden.

Jetzt teilen: