Golden Wire 2014

Golden Wire 2014

Gestern Abend wurde der Medienpreis der FH St. Pölten verliehen

Studierende und AbsolventInnen der FH St. Pölten aus den Studiengängen Medientechnik und Digitale Medientechnologien stellten beim 11. Golden Wire ihr Können unter Beweis. Sie präsentierten innovative und technisch kreative Arbeiten in den Kategorien Sound & Music, Interactive, Animation, Short Film, Docu & TV-Production, Grafik-Design und Alumni Projects vor einer fachkundigen Jury. Die Preise wurden gestern Abend bei einer Gala an der FH St. Pölten vergeben.

Geschichten und Technik

Von falschen Müttern mit Demenz über einen Vogel als Postboten bis zu Flüchtlingen aus Afrika und den Menschen Polens erzählten Studierende und AbsolventInnen der medientechnischen Studiengänge der FH St. Pölten Geschichten aus dem Leben oder Erfundenes – und präsentierten damit eine kreative Leistungsshow moderner Medientechnik.

Unter den 21 nominierten Beiträgen wurden neben Filmen und Animationen etwa Grafikbeiträge, Handy-Apps, Sounds, eine Installation für das Karikaturenmuseum Krems und ein Remake des Intros der Fernsehserie „House of Cards“ vorgestellt. 91 Beiträge wurden eingereicht. 200 TeilnehmerInnen besuchten gestern die Abendgala an der FH St. Pölten, im Rahmen derer die Arbeiten präsentiert und die besten Werke ausgezeichnet wurden.

„In den letzten Jahren nahmen Studierende und AbsolventInnen der FH St. Pölten erfolgreich an vielen Fachkonferenzen und Wettbewerben teil und setzten damit ein kraftvolles Lebenszeichen für das hohe Potenzial in unserem Haus“, sagt Alois Frotschnig, Organisator des Golden Wire und Leiter des Studiengangs und Departments Medientechnik. Ein Projekt, an dem Medientechnikstudierende mitwirkten, wurde vor kurzem etwa beim NÖ Zukunftspreis ausgezeichnet

„Mit dem Golden Wire wurde ein exklusiver Medienpreis für unsere Studierenden sowie Absolventinnen und Absolventen geschaffen, der sicherlich als Aushängeschild für innovative, technisch kreative Arbeiten zählt“, so Frotschnig über den von der FH St. Pölten organisierten Preis.

Die ausgezeichneten Projekte 2014

  • Animation: Titanfall – Minecraft Animation von Ralf T. Berger
  • Short Film: Mutter von Dwin Mardigian, Pia Homeister, Penelope Reindl, Christopher Panzenböck, Tobias Karl, Stefanie Kogler, Stefan Maasz, Valentin Göllner und Felix Betzenbichler
  • Sound & Music: Sounds of a Grand Piano von Julian Keller, Raphael Maier und Dario Köstinger
  • Docu & TV Production: „Polska – A Land Of… What?“ von Pürcher Philip, Stefanie Kogler, Julia Schmachtel, Lukas Roucka, Simon Zauner, Lisa Martin, Barbara Brunner, Dominik Trichlin, Christian Buxbaum, Johannes Hochmayer, Anita Boria, Manuel Eisenkirchner, Christoph Thalinger, Elisabeth Hochhold-Weninger und Lukas Mayer
  • Interactive: THE KMK Comic Experience von Christina Niederer, Sabrina Rockenschaub, Stefanie Größbacher und David Mayerhuber
  • Grafik-Design: Grafikkonzept für die Firma Haumer von Denise Hebenstreit
  • Alumni Projects: House of Cards in Vienna von Thomas Pöcksteiner, Peter Jablonowski
  • Publikumsvoting: Sounds of a Grand Piano von Julian Keller, Raphael Maier und Dario Köstinger

Hier geht es zu den siegreichen Projekten: GewinnerInnen Golden Wire 2014

Internationale Jury

Eine siebenköpfige, internationale Jury kürte die GewinnerInnen.
Jury-Mitglieder waren dieses Jahr:

  • Alexander Kaufmann (Inhaber und Geschäftsführer von Merchant Production),
  • Andreas Koch (Dekan des Studienganges Audiovisuelle Medien der HdM Stuttgart),
  • Markus Mooslechner (Leiter des Wissensmagazins TM Wissen auf ServusTV),
  • Sigrid Moser-Sailer MAS (Unternehmenssprecherin T-Systems Österreich),
  • Barbara Sattler (Leiterin des ORF-Kindermagazins „Hallo okidoki“),
  • Daniel Schiek (Kommunikationsdesigner und Fotokünstler) und
  • Florian Schmeiser (Künstler und Musiker)

Teilnahmeberechtigt beim Golden Wire waren alle Studierenden und AbsolventInnen der Studiengänge Medientechnik und Digitale Medientechnologien der FH St. Pölten. Projekte, die im Rahmen von Lehrveranstaltungen entstanden sind, konnten entweder durch die Studierenden selbst oder von den Lehrbeauftragten eingereicht werden.

Am Tag vor und nach der Preisverleihung zum Golden Wire fand an der FH St. Pölten das 7. Forum Medientechnik statt, die jährliche wissenschaftliche Fachtagung der FH St. Pölten zur Welt der digitalen Medien.

Weitere Informationen

Jetzt teilen: