Hochschulkooperation zur IT-Sicherheitsforschung

Die PartnerInnen von SBA Research und FH St. Pölten bei der Vertragsunterzeichnung

Die Fachhochschule St. Pölten startet eine neue Kooperation mit mehreren Universitäten in einem Forschungszentrum zur IT-Sicherheit

Im Dezember unterzeichneten SBA Research und die FH St. Pölten ein Kooperationsabkommen. Die FH St. Pölten wird damit wissenschaftlicher Partner des COMET-Zentrums SBA II (Secure Business Austria). Das Abkommen stärkt den Forschungsfokus der FH zum Thema IT-Sicherheit. Durch die Zusammenarbeit werden die Kontakte zwischen ForscherInnen und zu Unternehmen ausgebaut.

Industrielles Forschungszentrum

SBA Research ist ein industrielles Forschungszentrum für IT-Sicherheit, unter wissenschaftlicher Leitung der Technischen Universität Wien, der Technischen Universität Graz, der Universität Wien und der Wirtschaftsuniversität Wien, sowie seit Dezember auch der FH St. Pölten.

SBA II ist innerhalb der SBA Research GmbH ein sogenanntes K1-Zentrum im Rahmen des österreichischen Kompetenzzentrenprogramms COMET (Competence Centers for Excellent Technologies) der Österreichische Forschungsförderungsgesellschaft FFG.

Geforscht wird bei SBA Research vor allem an den folgenden Themen: Governance, Risiko und Regelkonformität; Datensicherheit und Privatsphäre; Codierung und Codeanalyse sowie Hardware und Netzwerk-Sicherheit. Zielgruppe sind große, mittlere und kleine Unternehmen sowie Privatpersonen. Im Zentrum steht die praktische Anwendung.

Enge Kooperation

Geplant für die Zusammenarbeit sind neben gemeinsamen Forschungsprojekten das Nutzen gemeinsamer Ressourcen und das Erschließen neuer Themenfelder. “Ich freue mich, dass die FH St. Pölten wissenschaftlicher Partner bei SBA Research geworden ist. Die FH St. Pölten ist österreichweit für ihre hohe Qualität bekannt und auch die räumliche Nähe zwischen Wien und St. Pölten erleichtert den Ausbau gemeinsamer Forschungsaktivitäten”, sagt Edgar Weippl, der wissenschaftliche Leiter von SBA Research.

“Für uns ist die enge Zusammenarbeit zwischen Lehre und Forschung sehr wichtig. Unser Institut für IT-Sicherheitsforschung kann diese Verbindung durch die Kooperation mit SBA Research noch weiter stärken“, sagt Johann Haag, Vizerektor der FH St. Pölten und Leiter der Studiengänge für IT Security und Information Security.

Links

Jetzt teilen: