Hoer.Spiel-Wettbewerb & Symposium des IC\M/T in Wien

„HOER.SPIEL“ des IC\M/T der FH St. Pölten mit Klangkollagen, Radio-Features, Dokumentationen und klassischem Hörspiel am 25. November im Schauspielhaus Wien.

Kurzsymposium ab 17:00 Uhr mit FH-Rektor Hannes Raffaseder

„Unser Wettbewerb „Hoer.Spiel“ findet heuer schon zum achten Mal statt. Seit Bestehen des Wettbewerbs haben uns rund 450 Audioproduktionen, vor allem aus dem deutschsprachigen Raum (Österreich, Deutschland, Schweiz) aber auch Italien, Frankreich, USA, Schweden, Belgien, Australien, England erreicht. Das zeigt eindrucksvoll die Aktualität dieses Genres. Unser Motto „A loudspeaker is a window into an imaginary space!” (Paul Lansky) verdeutlicht die vielen kreativen Möglichkeiten mit der akustischen Gestaltung und wie vor allem Emotion und Erinnerung angeregt bzw. erweckt werden kann. Dabei gibt es noch immer viel Neues zu entdecken, was auch in den Fachvorträgen des Symposiums klar werden wird.“, so der Rektor Hannes Raffaseder über die Faszination des Hörspiels.

Der Kurzhörspielwettbewerb „Hoer.Spiel“ des IC\M/T entwickelte sich zu einer wichtigen Plattform für HörspielmacherInnen. Den Auftakt bildet um 17:00 Uhr ein Mini-Symposium zum Thema Hörspiel. Der FH-Rektor Hannes Raffaseder geht in seinem Referat Neues Hören? den Herausforderungen und Chancen für die Gestaltung akustischer Medien im digitalen Zeitalter nach. Nathalie Singer von der Bauhaus Universität Weimar spricht über Platten, Hörspiele und anderen Totgesagte - ein Abriss neuer Radiokunst-Formate. Die Autorin Maxi Obexer fragt in Die Welt abhören - warum gerade die Kunstform des Hörspiels so reich an Welt ist.

Kreative Einreichungen

Kreative AudioproduzentInnen aus Österreich, Deutschland, der Schweiz, Frankreich und Australien folgten dem diesjährigen Aufruf und reichten ihre Produktionen ein: Die Bandbreite der eingereichten Beiträge reicht von experimentellen Klangkollagen über Radio-Features und Dokumentationen bis hin zum klassischen Hörspiel. Die besten Einreichungen werden am 25. November um 20:00 Uhr im Schauspielhaus präsentiert und prämiert.
Im Anschluss an das Symposium werden im Schauspielhaus in Wien die GewinnerInnen des Wettbewerbs 2013 prämiert. Dabei werden die Siegerstücke zu hören sein und die ProduzentInnen präsentiert. Durch das Programm führt der HÖRSPIELHAUSinitiator und Autor Andreas Jungwirth. Preise werden in zwei Kategorien vergeben: Für Studierende und für freie ProduzentInnen.
Freier Eintritt

HÖRSPIELHAUSspezial

Hoer.Spiel 2013
25. November 2013
17:00 Uhr Symposium
20:00 Uhr Preisverleihung

Schauspielhaus Wien

Porzellangasse 19
1090 Wien
01/317010118
www.schauspielhaus.at

Weitere Infos:

hoerspiel.fhstp.ac.at/

Jetzt teilen: