Hohe Auszeichnung

Otfried Knoll und Landeshauptmann Erwin Pröll

Otfried Knoll erhält das Große Goldene Ehrenzeichen für Verdienste um das Land Niederösterreich.

In Anerkennung und Würdigung seiner hervorragenden Verdienste wurde Otfried Knoll das Große Goldene Ehrenzeichen für Verdienste um das Land Niederösterreich verliehen. Landeshauptmann Erwin Pröll hat heute bei einer Gala im Landtagsitzungssaal diese hohe Auszeichnung an Otfried Knoll überreicht.

Knoll leitet an der FH St. Pölten das Department Bahntechnologie und Mobilität, die Studiengänge Bahntechnologie und Management von Bahnsystemen (Master) und Bahntechnologie und Mobilität (Bachelor) sowie die Weiterbildungslehrgänge Europäische Bahnsysteme an der FH St. Pölten und das Domain Excellence Program für die Firma Frequentis.

Von 1997 bis 2010 war Otfried Knoll Geschäftsführer und Betriebsleiter der Niederösterreichischen Verkehrsorganisationsgesellschaft mbH NÖVOG, ist seit 2011 Lektor und Dozent an der FH St. Pölten, seit 2013 Studiengangs- und Kompetenzfeldleiter, und war davor auch Mitglied im Studiengangsentwicklungsteam für die beiden Studiengänge. Mehrere große niederösterreichische Eisenbahn- und Verkehrsprojekte wurden von Knoll initiiert und begleitet, darunter Wiesel, Salamander, Wachaubahn und Mariazellerbahn. Hierfür wurde er nun ausgezeichnet.

Von 2004 bis 2007 war Otfried Knoll Mitglied des Aufsichtsrats der ÖBB Personenverkehr AG, mit seiner Firma „Knoll Traffic & Touristic Solutions“ berät er Unternehmen und Gebietskörperschaften im Verkehrsbereich. Knoll ist auch langjähriger Obmann des Vereins Pro Gmundner Straßenbahn, der dieses Jahr mit dem VCÖ-Mobilitätspreis OÖ ausgezeichnet wurde.

Jetzt teilen: