Hospitality beim KitzRaceClub

Spannender Vortrag von Event-Managerin Michaela Bihlmayer im Hochschullehrgang Eventmanagement

Vortrag von WWP Event-Managerin Michaela Bihlmayer über Events im Rahmen der Hahnenkamm-Rennen in Kitzbühel

Der starke Praxisbezug des Hochschullehrgangs Eventmanagement wurde kürzlich durch einen interessanten Vortrag über Hospitality beim KitzRaceClub angereichert. Michaela Bihlmayer, Absolventin der FH St. Pölten und nun Event & Hospitality-Managerin bei WWP, gab interessante Einblicke in das jährliche Highlight.

Umfassende Kundenorientierung als Grundlage für Hospitality

Michaela Bihlmayer berichtete von einer logistischen Meisterleistung als Grundlage für Hospitality rund um das Wochenende auf der Streif: für den KitzRaceClub werden drei Wochen vor dem Event 820 Tonnen Stahl aufgebaut, zwei Megawatt Strom sorgen für Wärme und Stimmung unter den Festgästen. Am Wochenende werden die Gäste und VIPs wie Arnold Schwarzenegger und Bernie Ecclestone verwöhnt. Es werden 5.000 delikate Gerichte von Do&Co zubereitet, und 280 kg Schokolade verführen zu süßem Genuss. Das Motto von WWP ist bei jedem Projekt "Geht nicht - Gibt's nicht!" Das hohe Engagement und die Begeisterung für die Projekte zeigten sich auch im Vortrag in der Lehrveranstaltung "Integrierte Kommunikation" von Lehrgangsleiter Harald Rametsteiner.

Als Teil des Teams ist Michaela Bihlmayer live bei den Hahnenkamm-Rennen vor Ort und sorgt für Gastfreundschaft rund um das spannende Ski-Spektakel auf der Streif. Der Jahrgang des Eventmanagementlehrgangs zeigte sich sehr beeindruckt, Teilnehmerin Tina Janecek fasst zusammen: "Wir bedanken uns bei Frau Bihlmayer, die anhand von exklusiven Veranstaltungen, wie zum Beispiel dem KitzRaceClub, eine professionelle Umsetzung der WWP Group präsentierte. Ein anregender Vortrag zum Thema Hospitality mit einzigartigen Einblicken in die Welt der Sport-Events."

Über WWP

WWP ist ein unabhängiges Sportmarketingunternehmen, Ex-Skiweltmeister und Gründer Harti Weirather ist gemeinsam mit seinem Team der Vermarkter vom Weltcup-Höhepunkt in Kitzbühel.

Jetzt teilen: