Ideenwettbewerb mit ÖBB Open Innovation

Siegergruppe Wettbewerb "Wohlfühlen am Bahnsteig"

Studierende des Masterstudiums Bahntechnologie und Management von Bahnsystemen entwickeln kreative Projektideen zum Thema Wohlfühlen am Bahnsteig.

Am 5. Mai wurden im Service Design Center der ÖBB in der Unternehmenszentrale am Wiener Hauptbahnhof die Sieger des Ideenwettbewerbs zum Thema "Wohlfühlen am Bahnsteig" gekürt. In der von Thomas Preslmayr geleiteten Lehrveranstaltung "Kundenorientierung im Schienenpersonenverkehr" (Master-Spezialisierungsrichtung Management von Bahnsystemen) wurden zuvor in Zusammenarbeit mit ÖBB Open Innovation von drei Projektteams Ideen entwickelt, mit denen Fahrgästen der Aufenthalt am Bahnsteig angenehmer gestaltet werden kann. Der Strauß an ausgearbeiteten Vorschlägen reichte dabei vom "begrünten Bahnsteig" über eine musikalische Untermalung und neuartigen Sitzmöbeln bis zu Schnell-Ladestationen für Handyakkus.

Lösung für unterschiedliche NutzerInnengruppen

Die Studierenden waren aufgerufen, aus der Perspektive unterschiedlicher NutzerInnengruppen aktuelle Defizite zu erheben und Ideen zu entwickeln. In einer Bewertung sollte beurteilt werden, inwiefern die Ideen die Bedürfnisse der unterschiedlichen Fahrgäste erfüllen. Das Siegerprojekt wurde von einer dreiköpfigen Jury, bestehend aus Peter Zehetbauer und Melanie Wiener von den ÖBB/Open Innovation und Thomas Preslmayr von der FH St. Pölten gekürt. Am meisten überzeugen konnte das Projekt der Studierendengruppe Markus Manseder, Philipp Srajer und Markus Hinterwallner, in dem eine Lösung für das Problem mangelnder Sitzgelegenheiten am Bahnsteig entwickelt wurde. Die Gruppe schlägt die Installation von einfachen und platzsparenden Stehbänken vor. Diese greifen das beobachtete Bedürfnis der wartenden Reisenden auf, sich -den Rücken möglichst geschützt- an bestehende Einrichtungen anzulehnen. Eine kluge Positionierung solcher Lehnmöbel macht dabei nicht nur die Wartezeit komfortabler, sondern kann auch dazu beitragen, die Sicherheit zu erhöhen. Komfortable Lehnmöbel können dazu beitragen, die Ströme am Bahnsteig zu lenken und neuralgische Engstellen am Bahnsteig von wartenden Fahrgästen zu entlasten.

Im Zuge der Abschlusspräsentationen im Service Design Center der ÖBB erhielt die Siegergruppe für diesen Ansatz Gutscheine für Fahrten mit den HELLÖ-Fernbussen der ÖBB überreicht.

"Der gemeinsame Wettbewerb mit ÖBB Open Innovation spiegelt die Praxisorientierung der Ausbildung an der FH St. Pölten wieder. Aus manchen Ideen, die im Rahmen dieser ÖBB-Plattform entstanden sind, wurden ja schon echte Prototypen entwickelt und getestet", freut sich Thomas Preslmayr mit allen Teilnehmern und über den erfolgreichen Abschluss der Lehrveranstaltung.

Jetzt teilen:

Sie wollen mehr wissen? Fragen Sie nach!

Dipl.-Ing. Preslmayr Thomas

Dipl.-Ing. Thomas Preslmayr

Fachverantwortlicher Projektmanagment und Organisation Studienbetrieb
Department Bahntechnologie und Mobilität