IC\M/T bei IEEE VIS 2019 in Vancouver

FH-Forscherinnen bei IEEE VIS 2019 in Vancouver

Visualisierungsforschung des IC\M/T bei IEEE in Vancouver, Kanada präsentiert

Die IEEE VIS ist das führende Wissenschaftsforum für Forschung in Visualisierung und visueller Datenanalyse.

TeilnehmerInnen entdecken und diskutieren die neuesten Fortschritte in der Visualisierung, nehmen an unterschiedlichsten Tutorials und Workshops teil und tauschen sich innerhalb der Community zu ihrer Arbeit und zu aktuellen Forschungsergebnissen aus.

Internationale Bühne für FH-Forschungsarbeit

2019 fand die Konferenz in Vancouver, Kanada statt. Vier ForscherInnen des IC\M/T nahmen daran teil und präsentierten ihre Projekte:

  • Wolfgang Aigner war Mitorganisator des Doktorandenkolloquiums bei der IEEE VIS. Das Doktorandenkolloquium ist ein eintägiges Event für geladene Gäste.  Dabei stellen PhD-Studierende ihre Dissertationskonzepte vor und erhalten Feedback von führenden Visualisierungsforschern und -forscherinnen.
  • Christina Stoiber präsentierte ihre Arbeit „Visualization Onboarding: Learning how to Read and Use Visualization“ (Visualisierungs-Onboarding: Visualisierungen lesen und anwenden können) im Workshop „Visualization for Communication“ (VisComm). Sie präsentierte einen konzeptionellen Rahmen für Visualization Onboarding, Teil ihrer Dissertation, die sie an der TU Wien verfasst.
  • Alexander Rind präsentierte am Sonntag die Ergebnisse des KAVA-Time-Projekts im Rahmen des Workshops Visual Analytics in Healthcare. Sein Vortrag „Towards a Structural Framework for Explicit Domain Knowledge in Visual Analytics“ (Der Weg zu einem strukturellen Rahmen für explizites Domänenwissen in visueller Analytik) bietet einen theoretischen Fahrplan, um das Domänenwissen zu formalisieren und es dem Visual Analytics-System zur Verfügung zu stellen.
  • Zusätzlich führten Christina Stoiber, Markus Wagner, Wolfgang Aigner und Kollegen und Kolleginnen der TU Wien sowie der JKU Linz einen Application Spotlight zum Thema "Wissensgestützte visuelle Analytik trifft Beratung und Onboarding" durch.

IEEE-VIS-2019_Halle_cAigner.jpg

Forschung am Institut für Creative\Media/Technologies

Das IC\M/T führt interdisziplinäre Forschung zu zeitbasierten Medien und interaktiven Technologien durch, die den Menschen in den Mittelpunkt stellt. Das Forschungsinstitut besteht aus drei Forschungsgruppen mit insgesamt mehr als 30 Forscherinnen und Forschern.

Erfahren Sie mehr zu aktuellen Projekten unserer Forschungsgruppen des IC\M/T auf unserer Forschungswebsite.

Jetzt teilen:

Sie wollen mehr wissen? Fragen Sie nach!

FH-Prof. Priv.-Doz. Dipl.-Ing. Dr. Aigner Wolfgang, MSc

FH-Prof. Priv.-Doz. Dipl.-Ing. Dr. Wolfgang Aigner, MSc

Institutsleiter Institut für Creative\Media/Technologies
FH-Dozent
Department Medien und Digitale Technologien