Im Online Marketing lernt man nie aus

Chris Budgen, Chief Client Officer bei EMAKINA Central & Eastern Europe

Nachgefragt bei Chris Budgen

Harald Rametsteiner (Leiter des Masterlehrgangs Digital Marketing) im Gespräch mit Chris Budgen (Chief Client Officer bei EMAKINA Central & Eastern Europe) über Online Marketing:

Wie schätzen Sie die Entwicklung von Digital Marketing in Österreich ein?

Der Bereich Online Marketing gewinnt auch in Österreich immer mehr an Bedeutung. Es ist speziell für heimische Unternehmen, die in unserem lokalen Markt agieren, eine Herausforderung, digital relevant zu bleiben und mit großen beispielsweise deutschen Marktbegleitern zu konkurrieren. Denn natürlich habe ich bei einem zehnmal so großen Zielmarkt andere Budget-Dimensionen zu Verfügung. Umso wichtiger ist es, kreativ und zugleich messbar und zahlenorientiert mit dem vorhanden Instrumentarium umzugehen.

Welchen Stellenwert haben Ausbildung und Weiterbildung im Online Marketing?

Einen enormen! Wir erleben erst in den letzten Jahren eine zunehmende Professionalisierung auch auf KundInnenseite. Denn nur mit einem motivierten Sparringpartner auf Augenhöhe kann die Agentur-KundInnen-Beziehung wirklich nachhaltig Früchte tragen. Nachdem der Anteil derer, die sich aus persönlichem, langjährigem Interesse auto-didaktisch in die Lage versetzt haben, ein solcher Sparringpartner zu sein, gering ist, kann der Zugang nur über die Lehre erfolgen.

Wie beurteilen Sie das Konzept vom Lehrgang Digital Marketing der FH St. Pölten?

Das Konzept des Lehrgangs Digital Marketing wirkt sehr gut strukturiert und kompakt. Durch die starke Vernetzung mit der Praxis sollten die Studentinnen und Studenten gute Einblicke in die einzelnen Bereiche gewinnen, um sich dann nach Interesse entsprechend vertiefen zu können. Wichtig ist, denke ich, dass die Grundlagen für Marketing und CRM in den einzelnen Lehrveranstaltungen stets die Basis bilden, denn nur Buzzwords und Technobabble reichen auf dem bewegten Markt nicht aus.

Welche Karrieremöglichkeiten gibt es im Online Marketing?

Obwohl der Bereich noch jung ist, gibt es unendlich viele Möglichkeiten. Angefangen vom Spezialisten für eines der zahlreichen Instrumente bis hin zum Generalisten im Management. Auch das Verhältnis zwischen Marketing und IT Know-how lässt die unterschiedlichsten Spezialisierungen zu.

Zum Abschluss: Gibt es für Sie als Experte einen aktuell hilfreichen Tipp zu Digital Marketing, welcher empfohlen werden kann?

Ja, man hat nie ausgelernt! Als Agentur arbeiten wir uns alle paar Monate in unterschiedliche Technologien, Produkte, Online Marketing Instrumente und Marketing-/Managementkonzepte ein. Um hierbei vorne mit dabei zu sein, muss man Spaß daran haben, immer etwas Neues zu lernen.

Chris Budgen ist Chief Client Officer bei EMAKINA Central & Eastern Europe und Vorstandsmitglied des Marketing Club Österreich.

Jetzt teilen: