im.porträt: Markus Schreilechner

Wir freuen uns, Dipl.-Ing. Markus Schreilechner, MSc im Förderverein der FH St. Pölten begrüßen zu dürfen.

In der Serie im.porträt stellen wir die Vorstandsmitglieder des FH-Fördervereins vor. Markus Schreilechner hat Raumplanung und Raumordnung an der TU Wien studiert sowie Europäische Bahnsysteme an der FH St. Pölten. Er ist Leiter der Unternehmensentwicklung bei der Niederösterreichischen Verkehrsorganisationsges.m.b.H. (NÖVOG) und seit Mai 2018 Mitglied im FH-Förderverein. 

Ich engagiere mich im FH-Förderverein, weil...

… es für mich persönlich und auch für uns als Unternehmen ein enormer Gewinn ist, dass es in unmittelbarer Nähe unseres Firmensitzes eine Hochschuleinrichtung gibt, die exzellent ausgebildete Nachwuchskräfte hervorbringt. Das bietet viele Möglichkeiten zur Vernetzung von Hochschule und Unternehmen, die in beidseitigem Interesse liegen.

Seit meinem Studium...

... konnte ich viel praktische Erfahrung sammeln, die ein klassischer Hochschulbetrieb in dieser Tiefe nicht vermitteln konnte. Umso größere Bedeutung kommt daher den Fachhochschulen zu, in dem praxisnahe und dennoch fundierte Ausbildungen angeboten werden. Eine moderne Wissensvermittlung, die sich am neuesten Stand der Technik orientiert und über die „gewohnten Grenzen“ hinausgeht, ist enorm wichtig. Darum habe ich mich auch 2014 entschieden, nach zehn Jahren praktischer Arbeit an der FH St. Pölten den Weiterbildungslehrgang „Europäische Bahnsysteme“ zu absolvieren.

Den Studierenden möchte ich für den beruflichen Einstieg mitgeben, dass...

... der Lernprozess nicht mit dem Ende des Studiums beendet ist. Stetige Weiterbildung und der Mut, neue Herausforderungen anzunehmen sind dabei die wichtigsten Begleiter.

 

Mehr über den FH-Förderverein

Jetzt teilen: