In die Zukunft der MTD-Berufe blicken – 30 Jahre MTD-Austria

In die Zukunft der MTD-Berufe blicken – 30 Jahre MTD-Austria

Die Studiengänge Diätologie und Physiotherapie waren am 14.11. durch Gabriele Karner, Kerstin Lampel und Anita Kiselka bei der MTD-Zukunftskonferenz in Wien vertreten.

Nach einem Rückblick über die Entwicklung von MTD-Austria in den letzten 30 Jahren zeigten Vorträge über die zukünftigen Herausforderungen an Gesundheitsberufe - basierend auf den Rahmengesundheitszielen, dem Bundeszielsteuerungsvertrag und dem „Konzept zur multiprofessionellen und interdisziplinären Versorgung in Österreich“ - die Anforderungen an die Studiengangsentwicklung auf.

Forderungen nach der Prävention chronischer Krankheiten speziell durch Reduktion von Rauchen, Alkohol, Übergewicht und Bewegungsmangel, sowie Forderungen nach vermehrter interdisziplinärer Zusammenarbeit bereits in der Ausbildung zeigten auf, wie wichtig die aktuellen Entwicklungen der Studiengänge Diätologie, Physiotherapie und Digital Healthcare an der FH St. Pölten sind, um die Studierenden auf berufliche Herausforderungen vorzubereiten.

Praktisch erfahrbar wird dies für die Studierenden an der FH St. Pölten beispielsweise durch interdisziplinäre Lehrprojekte wie das Projekt „gesunde Schule“ oder „X-SITE – Student Interprofessional Teaching Experience“.

Jetzt teilen: