Industrie 4.0. erfahr- und begreifbar machen

Das Team der FH St. Pölten bei der ERN 2016 in Wien.

Präsentationen der FH St. Pölten begeisterten bei der European Researchers‘ Night 2016 in Wien.

Die European Researchers‘ Night (ERN), eine europaweite Veranstaltung, die zur gleichen Zeit in zahlreichen europäischen Städten stattfindet und bereits viermal in Folge von der FH St. Pölten organisiert wurde, wurde in diesem Jahr vom Practical Robotics Institute Austria in Zusammenarbeit mit dem Technologischen Gewerbemuseum (TGM) in WIen ausgerichtet. Der sogenannte "Industrie-4.0-Corner“ im Rahmen der ERN bot den BesucherInnen einen Eindruck über die Produktion der Zukunft und an welchen technischen Lösungen bereits geforscht wird.

Auch Wissenschaftler der FH St. Pölten waren mit Beiträgen zum Thema Industrie 4.0. vertreten. Dabei wurde dem interessierten Publikum SoniGAIT – die Schuheinlagesohle mit Sensoren, die Gangstörungen hörbar macht – näher gebracht, die im Rahmen eines Forschungsprojekts an der FH entwickelt wurde. Zudem mixte ein Cocktailroboter Drinks. "Die einfache eigenhändige Bedienbarkeit des Cocktailroboters begeisterte vor allem Schülerinnen und Schüler. Sie waren sehr erstaunt, dass dieser im Rahmen eines Smart Engineering Studienprojekts umgesetzt wurde!" freute sich Dr. Thomas Moser, Leiter der Forschungsgruppe Digital Technologies und Senior Researcher im Bereich Industrie 4.0 Smart Engineering an der FH St. Pölten. Beide Beiträge erfreuten sich großer Beliebtheit bei den BesucherInnen - insbesondere SchülerInnen - und verdeutlichen, wie groß das Interesse der breiten Öffentlichkeit an innovativen Projekten ist und wie bedeutend Formate wie die ERN sind, um insbesondere Kinder und Jugendliche für Wissenschaft und Forschung zu begeistern.

Jetzt teilen:

Sie wollen mehr wissen? Fragen Sie nach!

Mag. Tomasch Rosmarie

Mag. Rosmarie Tomasch

karenziert
Wissenschaftsvermittlung und Kommunikation
Forschung und Wissenstransfer