„Jeder kann kreativ sein“

Am 19. Mai nahmen die Master-Studentinnen Lisa-Maria Gross und Lisa Kocher am FMP Creativity Boot Camp teil

Zwei Studentinnen des Master Studiengangs Media- und Kommunikationsberatung beim FMP Creativity Boot Camp

Am 19. Mai nahmen die Master-Studentinnen Lisa-Maria Gross und Lisa Kocher am FMP Creativity Boot Camp teil, welches von Phil Hewson und Patrik Partl geleitet wurde. Der Workshop startete mit einer einführenden Diskussion über Kreativität und Ideenfindung im Agenturbüro in Wien. Ein kurzer Überblick über die Arbeit und die Herangehensweisen der beiden Geschäftsführer des Partl Hewson Kreativ Büros führte die TeilnehmerInnen aus der Mediabranche an das Thema heran.

Wichtigkeit und Wirkung kreativer Ideen

Mag. Manfred Oschounig, ehemaliger Geschäftsführer der ÖBB Werbung, präsentierte im Anschluss in einem Impulsvortrag die Wichtigkeit und Wirkung kreativer Ideen und deren Anwendung in der ÖBB Werbung. Die mehrmals getätigte Aussage "Jeder kann kreativ sein" wurde durch die Aufgabenstellung, aus einfachen Vorgaben (Kreis, Quadrat und Dreieck) eine kreative Werbeanzeige zu zeichnen, schnell bestätigt.

Nach dem Sandwich Break und spannenden Gesprächen mit den Kreativ-Profis, erfolgte das Briefing zur Aufgabenstellung, nämlich in Zweiergruppen einen Radiospot für das schnellste E-Auto der Welt (Laser von Sonic) zu entwerfen.

Kreativzeit und Musikproduktion

Nach gut einer Stunde "Kreativzeit" machten sich die TeilnehmerInnen auf in die Steinhof Musikproduktion. Dieses Studio ist beispielsweise bekannt für den ÖBB-Jingle und präferiertes Studio von Conchita Wurst. Nach Kennenlernen des Gründers und Geschäftsführers wurden die kreierten Radiospots von Ingo Steinbach persönlich aufgenommen, bearbeitet und präsentiert. Abschließend ließ man den Tag mit Gesprächen über Tonproduktion und kreative Ideenfindung ausklingen.

Jetzt teilen: