1 min

„Kein großer Marketing-Erfolg ohne Ausbildung“

Martin Wilfing spricht über Digital Marketing

Helmut Kammerzelt (Studiengangsleiter des Bachelorstudiums Media- und Kommunikationsberatung) und Harald Wimmer (Studiengangsleiter des Masterstudiums Media- und Kommunikationsberatung) im Gespräch mit Martin Wilfing (Geschäftsführer Dialog Marketing Verband Österreich, DMVÖ): 

Wie schätzen Sie die zukünftige Entwicklung der Marketingwelt in Österreich ein?

Online, Offline, Social Media, Marketing Automation, Bots, Machine-to-Machine, … Die Marketingwelt wird immer spezialisierter und noch schnelllebiger. Gleichzeitig gibt es eine Rückbesinnung auf Print und eindeutig immer mehr projektbezogenen Fokus auf Cross-Channel-Marketing. Wie in einem guten Orchester werden die Instrumente unterschiedlich eingesetzt. Einmal alle zusammen, einmal nur ein paar und einmal nur einzelne Instrumente. Das wird auch die Herausforderung für MarketingleiterInnen sein. Wie orchestriere ich meine Marketingaktivitäten richtig? Und zwar immer neue für die jeweiligen Kampagnen. Was auch wichtiger werden wird ist das gute alte CRM. Wer seine Daten richtig aufbereitet und laufend aktualisiert, wird bei der Ansprache von Personas die Nase vorn haben.

Welchen Stellenwert hat die Ausbildung im Bereich von Marketing und Digital Marketing?

Ohne entsprechende Ausbildung wird kein Erfolg möglich sein. Ausbildung und laufende Weiterbildung ist so selbstverständlich wie die Tatsache, dass morgen der neue Tag beginnt. Dabei wird die Aus- und Weiterbildung immer spezialisierter, weil sich das Wissen innerhalb der einzelnen Marketing- und Vertriebskanäle rasant vervielfacht. Parallel kann ich mir vorstellen, dass es eine Art von Managementausbildung gibt für die Dirigentinnen und Dirigenten der Orchester, also die MarketingleiterInnen. Deren Aufgebe wird nicht sein, das beste Detailwissen innerhalb der Marketing- und Vertriebskanäle zu haben, sondern diese richtig zu orchestrieren.

Welche Karrieremöglichkeiten gibt es im Marketing?

Die Inszenierung von Marken, Produkten und Dienstleistungen wird immer wichtiger, weil die Angebotsvielfalt stark zunimmt. Es geht nicht nur darum, die besten Produkte zu entwickeln, man muss diese vor allem bei den richtigen Dialoggruppen zielgruppenadäquat richtig platzieren. Für exzellente Marketingprofis gibt es bereits hervorragende Karrieremöglichkeiten und diese werden noch weiter zunehmen.

Gibt es für Sie als Experte einen aktuell besonders hilfreichen Tipp zum Einstieg in die Marketing-Branche für unsere Studierenden?

Nehmen Sie sich vor allem Zeit für sich. Finden Sie heraus was Sie gut können und welche Glaubenssätze und Werte Sie im Zusammenhang mit einem erfüllten (Berufs-)Leben haben. Was ist Ihnen wirklich wichtig? Was wollen Sie sicherstellen für sich und andere, die Ihnen wichtig sind? Wenn diese Fragen überzeugend beantwortet wurden, dann gehen Sie daran zu prüfen, welche beruflichen Herausforderungen damit kompatibel sind, sodass Sie IHR DING finden. Wenn Sie im Rahmen Ihrer Fähigkeiten gefordert werden, dann werden Sie das gerne und daher gut erledigen. Und Ihr Erfolg ist vorprogrammiert.