Keynote Lecture in China

Barbara Wondrasch bei ihrem Vortrag

FH-Dozentin wurde auf den Weltkongress der International Cartilage Repair Society (ICRS) in Macao eingeladen.

Barbara Wondrasch, Dozentin im Bachelor Studiengang Physiotherapie, hat im Rahmen des 14. Weltkongresses der ICRS eine Keynote Lecture zum Thema „Good surgery needs good rehabilitation – timelines of exercises“ gehalten und die Session mit dem Thema „Rehabilitation in Cartilage“ moderiert.

International Cartilage Repair Society (ICRS) 

Die International Cartilage Repair Society (ICRS) organisiert alle zwei Jahre einen Weltkongress, um einen fachlichen Austausch auf wissenschaftlicher Ebene zum Thema Gelenksknorpelschäden und Arthrose zu ermöglichen. Ziel dieser Kongresse ist, neueste Erkenntnisse sowohl im Bereich der Grundlagenforschung aber auch in der klinischen Forschung zu präsentieren, um die Behandlung von PatientInnen mit Gelenksknorpelschäden zu optimieren. Des Weiteren soll es ExpertInnen auf diesem Gebiet auch die Möglichkeiten zum fachlichen Austausch, zum Networken und zum Entwickeln von neuen Forschungsideen geben.

Vortrag über knorpelchirurgische Eingriffe und postoperative Trainingsprogramme 

Die Physiotherapie im Bereich von Gelenkknorpelschäden nimmt einen immer höheren Stellenwert ein und ist bereits zum „Gold Standard“ –Behandlung von leichter bis mittelschwerer Arthrose geworden. Barbara Wondrasch ist mittlerweile eine weltweit anerkannte Expertin auf diesem Gebiet und hat mit ihren Forschungsarbeiten viel zur Weiterentwicklung der Physiotherapie bei Gelenksknorpelschäden und Arthrose beigetragen. In ihrer Keynote Lecture präsentierte sie den aktuellen Stand der Physiotherapie nach knorpelchirurgischen Eingriffen und wie ein gut dosiertes Trainingsprogramm den Heilungsverlauf positiv beeinflussen kann.

Session mit Beiträgen zum Thema Digital Healthcare und „Wearables“ in der Rehabilitation 

Gemeinsam mit Jennifer Howard, Professorin an der Appalachian State University, moderierte Barbara Wondrasch die Session zum Thema „Rehabilitation in Cartilage“. In dieser Session gab es sehr interessante Beiträge zum Thema „Digital Health Care“ und der Einsatz von Wearables in der Rehabilitation. Karen Hambly, Dozentin an der University of Kent in Großbritannien, präsentierte ein geplantes Projekt zum Thema „Einsatz von Wearables in der Rehabilitation von PatientInnen mit Gonarthrose“ und ist an einer Zusammenarbeit mit der Fachhochschule St. Pölten sehr interessiert.

Jetzt teilen: