Kick-off für Studierendenprojekt mit Milak

Studierende Diätologie und Militärische Führung

Studierende der Militärakademie Wiener Neustadt besuchten Studiengang Diätologie im Rahmen einer projektbezogenen Kooperation.

Die Bachelor Studiengänge Diätologie an der FH St. Pölten und Militärische Führung an der Theresianischen Militärakademie Wiener Neustadt streben im Rahmen eines gemeinsamen Studierendenprojekts eine Zusammenarbeit in den Bereichen Lehre und angewandte Forschung zu den Themen Body Composition und Health Literacy an.

Im gemeinsamen Projekt unter der Leitung von FH-Prof. Dr. Gabriele Leitner soll mittels Bioimpedanzanalyse (BIA) die Körperzusammensetzung von Studierenden der Milak ermittelt werden. Basierend auf den Ergebnissen soll ein gesundes Ernährungsbewusstsein geweckt und ein persönliches Ernährungsverhalten geprägt werden, um eine Optimierung der physischen und mentalen Stärke angehender Führungskräfte garantieren zu können.

Projektstart mit erstem Kennenlernen

Ein erstes Kennenlernen der Studierenden erfolgte am 27. Oktober 2016 im Rahmen der Lehrveranstaltung „Methodenlehre in der Ernährungswissenschaft“. Die Verantwortliche der Lehrveranstaltung, FH-Prof. Dr. Jutta Möseneder, vermittelte den Studierenden theoretisches Wissen zu Messmethoden aus der Anthropometrie und Körpervermessung. Im Stationsbetrieb konnten die Studierenden bereits üben und hatten in einer lockeren Atmosphäre die Möglichkeit, einander kennen zu lernen und sich auszutauschen.

Begleitet wurden die Studierenden der Milak - 30 männliche und ein weiblicher Fähnrich – von Oberst des höheren militärfachlichen Dienstes MMag. Dr. Alexander Kastner, Modulverantwortlicher für den Bereich „Wissenschaftstheorie und Logik“ im 1. Semester des Studiengangs Militärische Führung an der Theresianischen Militärakademie Wiener Neustadt.

Jetzt teilen: