Kooperation im Rahmen der ECVET-Initiative

Hacking-Lab-Seminare für InformatikerInnen an der HTL St. Pölten

Hacking-Lab-Seminare für InformatikerInnen an der HTL St. Pölten

Im Jänner 2018 wurde die Kooperation zwischen der Informatik-Abteilung an der HTL St. Pölten mit der Fachhochschule St. Pölten im Rahmen der ECVET-Initiative der Europäischen Kommission (European Credit System for Vocational Education and Training) besiegelt. Diese Zusammenarbeit manifestierte sich seither durch zahlreiche gemeinsame Aktivitäten, u.a. wurden FH-Veranstaltungen und IT-Security-Wettbewerbe von HTL-SchülerInnen erfolgreich besucht, sowie vielfältige Kontakte geknüpft.

Hacking-Lab für Informatik-Lehrende

Gemeinsam wird auch die Zusammenarbeit mit dem „Austria IT Security Hub-Center of Excellence“ (eine Plattform zur intensiven Zusammenarbeit zwischen unterschiedlichen Unternehmen sowie Individuen im Umfeld der Cyber-Security) belebt.

In diesem Kontext fand an der HTL St. Pölten vom 4. bis 6. März gemeinsam mit der Firma IKARUS Security Software eine große Hacking-Lab-Weiterbildungsveranstaltung für Informatik-Lehrende aus ganz Österreich statt. Organisiert wurde dieses „Gipfeltreffen“ für ProgrammiererInnen mit Spezialisierung auf Cyber-Security vom Vorstand der Höheren Abteilung für Informatik RR. Ing. Mag. Klaus Hasenzagl.

Dabei präsentierten renommierte Referenten, wie der FH-Studiengangsleiter für IT-Security DI Johann Haag und der Geschäftsführer der Firma Ikarus Josef Pichlmayr die neuesten Errungenschaften und Erkenntnisse in diesen Spezialgebieten.

Online-Plattform für ethisches Hacking

Die Online-Plattform für ethisches Hacking widmet sich der Suche und Ausbildung von Talenten im Bereich Cyber-Sicherheit. Hacking-Lab schafft dazu eine Umgebung, die es ermöglicht, Cyber-Wettbewerbe durchzuführen, in denen die SchülerInnen sich mit Themen, wie Forensik, Kryptographie, Reverse-Engineering, ethisches Hacking sowie Verteidigung, befassen können.

Gelungener Auftakt für weitere Veranstaltungen

Dieser gelungene dreitägige Workshop stellte aber nur den Auftakt für eine Serie von weiteren derartigen Veranstaltungen dar. In der Ära der Digitalisierung, die neben ihren zahlreichen Vorteilen auch Nachteile, wie die der multiplen Hacking-Angriffe auf jegliche Software, mit sich bringt, ist permanente Weiterbildung das Nonplusultra für alle InformatikerInnen – so auch für Lehrende an Höheren technischen Lehranstalten wie auch an Fachhochschulen.

Jetzt teilen:

Sie wollen mehr wissen? Fragen Sie nach!

FH-Prof. Dipl.-Ing. Haag Johann

FH-Prof. Dipl.-Ing. Johann Haag

Geschäftsführung | Chief Operation Officer (COO)