Kooperation zwischen FH und Karikaturmuseum Krems

Kooperation im Zuge der Ausstellung „Immer wieder Deix!“

Bei der Eröffnung zur neuen Dauerausstellung „Immer wieder Deix!“ im Karikaturmuseum Krems kam es zu einer Kooperation zwischen dem Museum und Medientechnik-Studierenden der Fachhochschule St. Pölten. 

Medientechnik-Studierende initiierten Gebäudeprojketion
 

Das Studierendenprojekt entstand im Rahmen einer Projektarbeit des dritten Semesters Medientechnik im Wintersemester 2016/2017. Im Rahmen dieser Projektarbeit konzipierten die Studierenden anhand von satirisch gezeichneten Fischen aus der Feder von Manfred Deix eigene digitale Übersetzungen der analogen Entwürfe und setzten diese als Animationen um. Eine wesentliche Aufgabenstellung dabei war, die statischen, 2-dimensionalen Zeichnungen von Manfred Deix bestmöglich in eine bewegte Bildsprache zu übersetzen und diese Animation als Gebäudeprojektion für die Fassade des Karikatur Museum zu projizieren. Das Museum wurde somit mittels professioneller Video Projektionstechnik und den bewegten Deix‘schen Fischanimationen ab Einbruch der Dunkelheit erleuchtet und konnte somit als Ausstellungshaus nach außen wirken. Der Kunstplatz vor dem Museum illuminierte das nächtliche Ambiente von Krems-Stein und zeigte, dank der beeindruckenden Projektarbeit der Studierenden, auf anschauliche Weise die Möglichkeiten einer Projektion im öffentlichen Raum auf. 

Langjährige Zusammenarbeit 

„Durch die sehr gute und intensive Zusammenarbeit mit Gottfried Gusenbauer, dem Direktor des Karikaturmuseums Krems, der als Lehrender im Bachelorstudiengang Medientechnik die Themen Storyboard und Narration vermittelt, hat sich eine ergiebige Projektkooperation entwickelt auf die wir stolz sind“, sagt Projektbetreuer Markus Wintersberger.

Jetzt teilen:

Sie wollen mehr wissen? Fragen Sie nach!

FH-Prof. Mag. Markus Wintersberger

FH-Prof. Mag. Markus Wintersberger

FH-Dozent
Department Medien und Digitale Technologien