Kooperationsgespräche mit der TH Mittelhessen

Otfried Knoll und Frank Lademann auf der Fachexkursion mit der Himmelstreppe

Studiengangsleiter Prof. Lademann vom Bachelor Studiengang Bahningenieurwesen an der Technischen Hochschule Mittelhessen zu Gast an der FH St. Pölten

Am 7. und 8. August 2017 war Prof. Frank Lademann, der Studiengangsleiter des Bachelor Studiengangs Bahningenieurwesen an der Technischen Hochschule Mittelhessen (THM) zu Gast im Department Bahntechnologie und Mobilität an der FH St. Pölten.

Bei diesem zweitägigen Besuch, der auf Einladung von Departmentleiter Otfried Knoll stattfand, erfolgte ein intensiver Austausch über mögliche Kooperationen, zur Erörterung unterschiedlicher bzw. ähnlicher curricularer Schwerpunkte und zum allgemeinen Erfahrungsaustausch der Studiengänge.

In den Gesprächen, an denen vom Department Bahntechnologie und Mobilität auch Frank Michelberger und Thomas Preslmayr teilnahmen, wurde einhellig festgestellt, dass die THM ein passender Kooperationspartner für das Department Bahntechnologie und Mobilität wäre. Der Studiengang Bahningenieurwesen an der THM bietet sehr ähnliche inhaltliche Schwerpunkte, was die Studierenden- und die Lehrendenmobilität inhaltlich gut ermöglicht. Durch die räumliche Lage der THM nahe Frankfurt ist diese auch sehr gut erreichbar. Die curriculare Struktur mit Projekten in jedem Semester bietet Studierenden an der THM auch gute Möglichkeiten, Projekterfahrung zu sammeln.

Sehr intensiv wurde auch die von der THM ab dem kommenden Wintersemester eingeführte Duale Studienform im Bahningenieurwesen diskutiert. 

Mögliche Erasmus Kooperation

Details der weiteren Zusammenarbeit wurden intensiv besprochen. Es wurde dabei vereinbart, eine Erasmus-Kooperation zu prüfen. Prof. Lademann hat auch seine grundsätzliche Bereitschaft bekundet, die International Week des Departments Bahntechnologie und Mobilität im November 2017 zu besuchen und Otfried Knoll zu einem Vortrag nach Gießen eingeladen.

„Die Technische Hochschule Mittelhessen ist ein sehr attraktives Ziel für ein Auslandsemester unsere Studierenden. Mit einer Kooperation wollen wir die Studierendenmobilität im Sinne unserer Internationalisierungsziele weiter ankurbeln“, stellt Otfried Knoll fest. „Andererseits ist unser Master Studiengang an der FH St. Pölten fast die logische Fortsetzung des Ausbildungsweges der Absolventinnen und Absolventen der THM. Wir freuen uns daher künftig auf noch mehr gut ausgebildete BewerberInnen aus Deutschland!“

Der Besuch wurde durch eine Arbeitsexkursion mit der Himmelstreppe nach Mariazell inhaltlich gefestigt. Bei der Fahrt und auf der anschließenden Wanderung durch die Ötschergräben zum Kraftwerk Wienerbruck konnte Otfried Knoll seinem Gast Frank Lademann zahlreiche technische Aspekte der Modernisierung der Mariazellerbahn näher bringen.

Bahningenieurwesen an der Technischen Hochschule Mittelhessen

Die Technische Hochschule Mittelhessen wurde 1971 gegründet und ist mit über 17.000 Studierenden eine der größten Fachhochschulen Deutschlands. Der Hauptstandort befindet sich in Gießen, ein großer Teil des Studiums des Bahningenieurwesens findet am Campus in Friedberg statt. Der Bachelor Studiengang Bahningenieurwesen wurde 2014 in Kooperation mit der DB Netz AG und der DB Engineering&Consulting GmbH gestartet. Ab Wintersemester 2017 wird das Studium auch als Duales Studium angeboten. An der THM existiert kein konsekutives Masterstudium. Absolventinnen und Absolventen können das Masterstudium Infrastrukturmanagement an der THM oder z.B. das Masterstudium Bahntechnologie und Management von Bahnsystemen an der FH St. Pölten besuchen.

Jetzt teilen:

Sie wollen mehr wissen? Fragen Sie nach!

FH-Prof. Dipl.-Ing. Knoll Otfried, EURAIL-Ing.

FH-Prof. Dipl.-Ing. Otfried Knoll, EURAIL-Ing.

Departmentleiter
Studiengangsleiter Bahntechnologie und Management von Bahnsystemen (MA)
Studiengangsleiter Bahntechnologie und Mobilität (BA)
Lehrgangsleiter PT Domain Excellence Programm
Standortkoordinator Lehrgang Europäische Bahnsysteme (MA)
Department Bahntechnologie und Mobilität