Kundinnen und Kunden auf den richtigen Weg bringen

Die Vorträge wurden von Sibora Halili (Seabee Design) visuell dokumentiert

Fachtagung MEDIAcon 2016 zum Thema „Customer Journey“

Mitte Oktober lud der Studiengang Media- und Kommunikationsberatung der Fachhochschule St. Pölten zur MEDIAcon 2016 in den Impact Hub Vienna. Die von Studierenden organisierte Fachtagung widmete sich in diesem Jahr dem aktuellen Thema „Customer Journey“. Im Rahmen von vier Vorträgen erhielten die BesucherInnen spannende Insights in die KundInnen-, Agentur- und Vermarkterperspektive.

Egal ob Stammkundschaft oder potentielles neues Klientel – der Weg zum Kaufabschluss stellt sich für Unternehmen oft als schwer überwindbare Hürde dar. Eine Analyse der sogenannten „Customer Journey“ ist dabei überaus hilfreich, um sich in die Konsumentinnen und Konsumenten einfühlen und jeden Anknüpfungspunkt bestmöglich optimieren zu können. Wie dies funktionieren kann und welche Faktoren dabei eine Rolle spielen, wurde im Rahmen der diesjährigen MEDIAcon beleuchtet.

Als Vortragende konnten Philipp Weckerle, Leiter Solution Consulting, Customer Experience Central- & Eastern Europe bei Oracle, Bernhard Forst, Online-Marketing Manager bei T-Mobile Austria, Leopold Grübl, Strategy Director bei Mindshare und Alexandra Vetrovsky-Brychta, Head of Sales und Mitglied der Geschäftsführung bei Purpur Media, gewonnen werden. Moderiert wurde die Fachtagung von Johanna Grüblbauer, stellvertretende Leiterin des Instituts für Medienwirtschaft an der FH St. Pölten. Als Highlight wurden alle vier Vorträge von Grafik-Designerin Sibora Halili (CEO bei Seabee Design) per Graphic Recording visuell dokumentiert.

Timing und Inhalte zählen

Bei der Optimierung der Customer Journey kommt es vor allem darauf an, zur richtigen Zeit am richtigen Ort zu sein und das richtige Publikum anzusprechen. Methoden wie die „Journey Map“ können dabei helfen, die gesamte Reise einer Konsumentin bzw. eines Konsumenten mit einem Blick von außen zu betrachten und die Anknüpfungspunkte genau zu dokumentieren. Durch den Einsatz von Programmatic Advertsing wird es zudem immer wichtiger, in Echtzeit zu reagieren und aktuelle Ereignisse in Werbestrategien miteinfließen zu lassen.

Veranstaltung des Studiengangs Media- und Kommunikationsberatung

Die diesjährige MEDIAcon wurde von den Master-Studentinnen Julia Deutsch, Johanna Erd und Melanie Pisek organisiert. Die Tagungsleitung verantworteten Studiengangsleiter Helmut Kammerzelt und Christina Lafite, Assistentin für Marketing und Kommunikation am Department Medien und Wirtschaft. „Die MEDIAcon hat sich mittlerweile als Fachevent für Mediaplanung in der Branche etabliert. Es freut mich sehr, dass wir unseren Gästen auch in diesem Jahr ein spannendes Programm mit einem Thema, das am Puls der Zeit liegt, bieten konnten“, so Helmut Kammerzelt.

Jetzt teilen: