Kurzfilmpräsentation im Schloss Reichenau

Medientechnik-Absolventin präsentiert ihr neuestes Kurzfilmprojekt, welches im Rahmen ihres Studiums an der Filmakademie entstanden ist.

Der unter der Regie der Medientechnik-Absolventin Jessica Lind entstandene Kurzfilm "Wunder“ wird am 13. August im Schloss Reichenau präsentiert. "Wunder" ist eine Geschichte über Genie und Wahnsinn, über Eitelkeiten, Macht und Machtlosigkeit sowie über die Eifersucht, die in uns allen schlummert.

Jessica Lind, geboren 1988 in Niederösterreich, studiert zurzeit Drehbuch und Dramaturgie an der Filmakademie Wien bei Götz Spielmann und Peter Patzak. 2010 schloss sie ihr Bachelorstudium Medientechnik an der FH St. Pölten ab.

Der Film entstand im Rahmen ihrer Ausbildung an der Filmakademie. Das ursprüngliche Drehbuch entstand vor ca. einem Jahr und wurde Ende Juni nach drei Drehtagen fertig gestellt. "Ich bin sehr glücklich über das Vertrauen, das alle, die an diesem Projekt mitgearbeitet haben in den Film und mich gesetzt haben", so Lind.

Synopsis

Ist Mina wirklich genial?
Das soll Peter Ulrich (Markus Meyer), Mitarbeiter am literarischen Institut herausfinden. Ist es wirklich das 8-jährige Wunderkind, das diese großartigen Gedichte schreibt? Oder steckt die überfürsorgliche Mutter dahinter?

Bei seiner Aufgabe stehen ihm der Erfolgsautor Joachim Kaiser (Andreas Lust) und der Kinderpsychologe Dr. Martin Hauser (Raimund Wallisch) zur Seite. Beide sind dem Kind recht zugetan, vor allem Kaiser, der Mina als seinen Schützling und sich selbst als Entdecker und Mentor betrachtet. Scheinbar sieht nur Ulrich die stilistischen Schwächen und stellt neben der Frage der Urheberschaft auch die Frage der Qualität in den Raum. Aber ist es vielleicht nur die Eifersucht eines gescheiterten Schriftstellers, die an ihm nagt und ihn zu Minas schärfstem Kritiker macht?

Infos

Cast: Markus Meyer, Andreas Lust, Hana Hrdlicka, Raimund Wallisch, Nina Horvath, Karola Niederhuber
Regie: Jessica Lind
Kamera: Anna Hawliczek
Produktion: Theresa Winkler
Schnitt: Anna Kirst
Original Score: David und Markus Zahradnicek
Sounddesign: Samuel Irl

Hergestellt an der Filmakademie Wien 2013

Kurzfilmpäsentation

13. August, 19.30 Uhr im Schloss Reichenau
Eintritt: kostenlos

 

Jetzt teilen: