St. Poelten University of Applied Sciences

Learning by doing: Iris Fischer

Medienmanagement-Absolventin Iris Fischer

Praktika im Bachelor Studiengang Medienmanagement

Iris Fischer, frischgebackene Absolventin des Bachelor Studiengangs Medienmanagement, berichtet über ihr Berufspraktikum bei ProSiebenSat.1 TV Deutschland:

Meine Hauptaufgaben im Praktikum:

Zu meinen regelmäßigen Aufgaben zählten Recherche, Screening sowie die redaktionelle Bewertung internationaler Factual-Ready-Made-Programme für die Sender Sixx, ProSieben Maxx, Kabel Eins Doku und Sat.1 Gold. Außerdem habe ich das Team bei der Recherche sowie Informationsaufbereitung für neue Senderkonzepte unterstützt. Auch die Erstellung von Präsentationen zu diversen Programm-Neuheiten sowie die Organisation von internen Screening-Meetings sind in meinen Aufgabenbereich gefallen.

Was mir an meinem Praktikum besonders Spaß machte:

Ich konnte durch mein Praktikum die Praxis der Medienwelt hautnah miterleben. Alleine durch das Beobachten und bewusste Ansehen der Formate lernte ich viel dazu, denn ich habe mich dabei mit ganz unterschiedlichen Themen beschäftigt. Die Bandbreite reichte von aktuellen politischen Themen bis hin zu Reality Shows. Mein Praktikum machte mir auch durch das nette Team und die gute Arbeitsatmosphäre besonders viel Spaß.

Erlernte Inhalte aus dem Studium, die ich in meinem Praktikum einbringen konnte:

Das Verständnis für die Entwicklung eines Formats, welches ich in der Lehrveranstaltung „Format- und Contententwicklung“ gewonnen habe, ist mir in meinem Praktikum aufgrund meiner Aufgaben häufig von Nutzen gewesen. Auch das Wissen aus der Lehrveranstaltung „Grundlagen der Markt- und Mediaforschung war hilfreich. Dadurch konnte ich nachvollziehen, wie die Quoten entstehen und wie diese gemessen werden. Im Praktikum haben sich generell viele Fachbegriffe wiedergefunden, die ich während meines Medienmanagement Studiums kennengelernt habe. Diverse Wirtschaftsfächer beziehungsweise auch die Lehrveranstaltung „Strategisches Management“ haben mir ein gutes Grundverständnis für Medienkonzerne verschaffen. Auch meine während des Studiums verbesserten Englischkenntnisse erleichterten mir den Praktikumsalltag, da das Screening von Formaten meist in englischer Sprache erfolgt.

Jetzt teilen: