Erste Messe der österreichischen Game-Szene

Messestand der FH St. Pölten

Interesse an den neuesten Games? Selbst den Controller zum Glühen bringen? Am 15. und 16. September 2017 hieß es erstmals: LET'S PLAY, AUSTRIA!

Auf einer „Spielwiese“ von 800 Quadratmetern tummelten sich über 3.000 Gäste bei freiem Eintritt auf der ersten Messe der österreichischen Game-Szene im Atelierhaus der Akademie der bildenden Künste in Wien. Dort konnte man Österreichs Game-Community hautnah erleben, die neuesten Games aus Österreich testen und die Virtual-Reality-Technologien selbst ausprobieren. Für ganz Kreative gab es Do-it-yourself-Stationen, erste Schritte in Richtung Game-Development waren da schnell gemacht, angeleitet von Masterminds der Branche.

FH St. Pölten mit zwei Games vertreten

Die FH St. Pölten nutzte ebenfalls die Möglichkeit, mit zwei Spielen auf sich aufmerksam zu machen. Mit dem Adventurespiel  „Ad Libitum“ und dem Projekt „Scapland“ konnten unsere Studierenden viele Interessierte anlocken und begeistern. Und erstmals ihr Projekt außerhalb der FH einer breiten Öffentlichkeit präsentieren.

 

Mit Prof. Frotschnig, der im Rahmen einer Kurzpräsentation den Studiengang Medien & Digitale Technologien mit Fokus auf Games vorstellte, lässt sich die Stärke der Messe wie folgt zusammenfassen: Auf der einen Seite hätten die Studierenden dort die Chance, direkt mit Firmen und Game-Entwicklern Kontakte zu knüpfen; auf der anderen Seite könne die FH dort Menschen für Medien und IT und damit auch für ein Studium an der FH St. Pölten begeistern. Es lässt sich mit Sicherheit sagen: Wir sind dort nicht auf taube Ohren gestoßen.

Mehr Infos zur Messe gibt es hier. Eines sei vorweg schon verraten: Es wird eine Fortsetzung geben. Wann? 2018.

Jetzt teilen: