Letzter NotfallsanitäterInnenkurs absolviert

Kurs-TeilnehmerInnen

PatientInnenbeurteilung auf hohem Niveau

In die hohe Kunst der PatientInnenbeurteilung wurden die Studierenden des akademischen Lehrganges für präklinische Versorgung und Pflege Anfang Juli eingeführt.

Wie komme ich zu einer validen Diagnose, wenn die Angaben der PatientInnen nur erschwert oder gar nicht abgefragt werden kann, wie, wenn Angehörige keine Angaben machen können?

Kurs mit AMLS-InstruktorInnen

In zwei intensiven Tagen lernten die Studierenden von erfahrenen AMLS (Advances Medical Life Support) InstruktorInnen genau diese Kompetenzen. Ziel dieses internationalen Kurses ist es, die TeilnehmerInnen optimal auf die Aufgaben und Rollen im Bereich der erweiterten PatientInnenbeurteilung, mit besonderem Blick auf cardiale und neurologische Erkrankungen, vorzubereiten. Diese Fähigkeiten werden im Hinblick auf einen zukünftigen Tätigkeitsbereich in einem Primärversorgungszentrum oder im Community Nursing vorrangig gefordert sein.

Schon erworbenes Wissen zu den Themenbereichen Anatomie, Physiologie und Pathologie wurde genauso aufgefrischt wie Skills zur PatientInnenbeurteilung nach verschiedenen Schemata.

Das standardisierte Abarbeiten des ABCDE-Schemas soll in Kombination mit der Verknüpfung des theoretischen Wissens die AbsolventInnen dazu befähigen, lebensbedrohliche Gesundheitszustände rasch und richtig zu erkennen und die entsprechenden Maßnahmen zu setzen.

Jetzt teilen: