Linked Data in Industry 4.0

Best Practice 4.0

Thomas Moser von der FH St. Pölten und Stefan Hupe von der Internet of Things Group Austria nahmen an der diesjährigen SEMANTiCS-Konferenz teil.

Die SEMANTiCS-Konferenz, die in Wien von 15.-17.09.2015 stattfand, setzt sich mit semantischen Systemen in birds-of-a-feather-Sessions auseinander. Das umfangreiche Programm beinhaltet technische Vorträge, Paneldiskussionen, Präsentationen, Posterdemos sowie Workshops. 

Was versteht man unter Industry 4.0?

Thomas Moser vom Department für Medien und Digitale Technologien an der FH St. Pölten hielt gemeinsam mit Stefan Hupe von der Internet of Things Group Austria (IoT) einen Workshop zum Thema "Linked Data in Industry 4.0". Der Terminus "Industry 4.0" umfasst technologische Konzepte wie "Cyber-physical Systems", das "Internet of Things" und das "Internet of Services" und führt zur Vision einer Smart Factory, in der cyberphysische Systeme physikalische Prozesse überwachen und dezentralisiert Entscheidungen treffen. Mittels dem "Internet der Dinge" kommunizieren cyberphysische Systeme sowohl miteinander als auch mit Menschen in Echtzeit.

Der Workshop im Detail

Der Workshop hatte zum Ziel, Herausforderung und Grenzen der aktuellen Produktions- und Automatisierungstechnik zu identifizieren und sie mit ExpertInnen sowie Lösungen der Scientific Community im Rahmen der Industry 4.0 zusammen zu bringen. Mehr als vierzig WorkshopteilnehmerInnen konnten sich so einerseits im Rahmen mehrerer ExpertInnenvorträge über aktuelle technische Entwicklungen aus dem Bereich der IT und Automatisierungstechnik informieren. Außerdem wurde vier KMU´s aus dem Unternehmenspartnerumfeld des neuen Studiengangs Smart Engineering an der FH St. Pölten die Möglichkeit geboten, ihre aktuellen Projekte aus dem Bereich Industrie 4.0 vorzustellen und zu diskutieren.

Folgeworkshop

Bei einem Folgeworkshop im November wird Thomas Moser von der FH St. Pölten wieder teilnehmen. Sein Thema: Best Practice 4.0 – Industrie & Forschung: Industrie 4.0 relevante Problemstellungen aus der Praxis vs. mögliche Lösungsansätze aus der Forschung.

Weiterführende Links

Jetzt teilen: