Markus Seidl am EUROGRAPHICS Workshop in Graz

FH-Prof. Dipl.-Ing. Dr. Markus Seidl spricht auf der vom 27. bis 29. September 2017 stattfindenden GCH 2017 über digital tools im Museum.

Dialog zwischen den Disziplinen

Markus Seidl hält am EUROGRAPHICS Workshop on Graphics and Cultural Heritage (GCH 2017) einen Workshop zum Thema „Digitally Enhancing Museum Experience & Understanding of Archeological Artefacts”.

Die bereits zum 15. Mal stattfindende Veranstaltung möchte den Austausch und Dialog zwischen Expertinnen und Experten in den Bereichen  Datenvisualisierung und Computergrafik einerseits sowie kulturelles Erbe und Wissensvermittlung andererseits fördern. Kulturelles Wissen soll dadurch besser verarbeitet und aufbereitet werden können und letztlich einem breiteren Publikum zugänglich gemacht werden.
Veranstaltet wird die Tagung von der TU Graz und Fraunhofer Austria gemeinsam mit der Museumsakademie des Universalmuseum Joanneum Graz.

MarkusSeidlGraz.JPG

Tutorial Vortrag zur Erfahrung des Museums 

Markus Seidl wird in seinem Vortrag erarbeiten, wie digitale Museumstools wie z. B. Multi-Touch Tabletops in Kombination den eigenen Smartphones der BesucherInnen den Museumsbesuch noch besser erlebbar machen können. Gleichzeitig geht es darum, wie Museumsschaffende mithilfe von computerbasierten Analysen das Verständnis komplexer Sachverhalte wie z. B. archäologischer Artefakte erhöhen und fördern können.

Erfolgreiche Forschungsprojekte auf diesem Gebiet

Bereits in der Vergangenheit konnten Projekte der FH St. Pölten wie 3D-Pitoti maßgebliche Erkenntnisse in diesem interdisziplinären Bereich erzielen. Das derzeitige Forschungsprojekt MEETeUX des Teams um Markus Seidl beschäftigt sich intensiv mit dem sinnvollen Einsatz der eigenen Smartphones (BYOD – Bring Your Own Device) im musealen Bereich und erforscht dazu verschiedenste Konzepte im Bereich Interaction Design und User Experience.

Weiterführende Informationen

Jetzt teilen:

Sie wollen mehr wissen? Fragen Sie nach!

FH-Prof. Dipl.-Ing. Dr. Seidl Markus, Bakk.

FH-Prof. Dipl.-Ing. Dr. Markus Seidl, Bakk.

Institutsleiter Institut für Creative\Media/Technologies
Forschungsgruppenleiter
Forschungsgruppe Media Computing
FH-Dozent
Department Medien und Digitale Technologien