Martina Amler sprach bei Sponsion Sozialer Arbeit

Direktorin Dr. Martina Amler an der FH St. Pölten

Direktorin Martina Amler (NÖ Gebietskrankenkasse) war Festrednerin der Sponsion der Sozialen Arbeit, Sozialpädagogik und Suchtberatung und Prävention

Auf Einladung der Fachhochschule St. Pölten sprach Martina Amler, Direktorin der Niederösterreichischen Gebietskrankenkasse, als Festrednerin bei der Master-Sponsion. In ihrer Rede vor Absolventinnen und Absolventen des Masterstudiengangs Soziale Arbeit und der Masterlehrgänge Sozialpädagogik und Suchtberatung und Prävention unterstrich sie die Leistungen der Studierenden auf dem Weg zur Abschluss ihrer Studien.

"Die Vernetzung von Wissenschaft, Praxis und Lehre ist ein wichtiger Impulsgeber. Daher pflegt die NÖ Gebietskrankenkasse seit Jahren enge Verbindungen zur FH St. Pölten, die mit ihren Studien einen wichtigen Beitrag zum österreichischen Gesundheits- und Sozialsystem leistet. Mit ihrer fundierten, praxisnahen Ausbildung sind die Absolventinnen und Absolventen bestmöglich gerüstet für einen Beruf, der nicht nur Menschen in Not eine wichtige Stütze ist, sondern auch Zukunft hat", so Dr. Amler.

FH-Professor Christoph Redelsteiner, Leiter des Master Studiengangs Soziale Arbeit, dankte Amler. "Die verstärkte interdisziplinäre Zusammenarbeit ist entscheidend für die Weiterentwicklung des Gesundheitsbereiches“, so Redelsteiner. „Es war eine Ehre, Direktorin Amler an der FH St. Pölten begrüßen zu dürfen. Das ist ein Zeichen erfolgreicher Kooperation im Sinne der Patientinnen und Patienten."

Jetzt teilen: