Neues zu Agrar- und Technologiemanagement

Seit 2015 verfügt der Agrar-Bereich über den ersten Masterlehrgang Agrar- und Technologiemanagement an der FH St. Pölten.

Besonders interessant macht diesen Lehrgang der modulare Aufbau, der ein berufsbegleitendes Studium ermöglicht. So kann der gesamte Lehrgang in zwei Jahren gut neben dem Job absolviert werden oder es können auch nur einzelne, thematisch abgeschlossene Module besucht werden.

Umfang, Abschluss und Zielgruppe

Der kostenpflichtige ATM Lehrgang umfasst insgesamt vier Semester und unterteilt sich in die Module Agrartechnologie, Management, Führung, wirtschaftliche Kompetenz und  Technologiemanagement mit jeweiliger Abschlussprüfung samt zugehörigen Projektarbeiten. Dieser Lehrgang zielt in erster Linie auf AbsolventInnen von Hochschulen, die sich noch zusätzlichen Praxisbezug aneignen möchten, LandtechnikerInnen, KammermitarbeiterInnen und Angestellte im landwirtschaftlichen Bereich ab.

Bestehende Strukturen nutzen!

Der Lehrgang nutzt die Kompetenzen verschiedener Partner. Die FH St. Pölten trägt die wissenschaftliche Leitung für den gesamten Lehrgang, für die agrarische Expertise ist das Josephinum Wieselburg mit seinem Umfeld verantwortlich. Die Zukunftsakademie Mostviertel ist die Organisationseinheit vor Ort, die beste Bedingungen für ein reibungsloses Studium ermöglicht.  

Quereinstieg ab Herbst 2016 möglich

Wer jetzt Lust auf mehr bekommen hat, kann ab Freitag, den 25. August 2017 in den nächsten Lehrgang einsteigen. Für Schnellentschlossene ist aber auch noch 2016 ein Einstieg möglich. Ab 2. September beginnen die Seminare des Wintersemesters. Bewerbungen für eine Teilnahme müssen spätestens bis Ende Juli eingelangt sein. Nähere Infos und den individuellen Terminplan erhalten Sie bei der Zukunftsakademie Mostviertel.

Jetzt teilen:

Sie wollen mehr wissen? Fragen Sie nach!

Zukunftsakademie Mostviertel