Medien.Lounge Journalism 2020

Medienlounge

Am 13. November trafen sich interessierte Medienleute zur ersten Ausgabe der Medien.Lounge an der FH St. Pölten. Die Keynote hielt Jeremy Caplan von der City University New York Graduate School of Journalism.

Wie wird sich Journalismus in den nächsten Jahren verändern? Welche Hilfsmittel stehen JournalistInnen zur Verfügung? Welche Erwartungen wird man in Zukunft an JournalistInnen stellen? Das waren nur einige Fragen, die Jeremy Camplan beantwortet hat.

Im Videostudio der FH St. Pölten erläuterte Caplan anhand von zehn Thesen die veränderten Rahmenbedingungen im Journalismus und gab Einblicke in neue Aufgabenbereiche bzw. Geschäftsmodelle von Medienunternehmen. Vor allem in den USA gibt es bereits einige best practice-Beispiele, wie man neue Technologien für den Journalismus nutzen kann und wie man basierend darauf auch neue Geschäftsmodelle entwickeln kann.

Unter den interessierten ZuhörerInnen waren neben Geschäftsführern von Österreichischen Medienunternehmen auch einige JournalistInnen, die sich die Gelegenheit nicht entgehen lassen wollten, Informationen aus erster Hand zu bekommen. Für die TeilnehmerInnen der ersten Medien.Lounge war klar, dass die neuen Herausforderungen im Journalismus technologiegetrieben sind, es aber sehr wohl Aufgabe der MedienmanagerInnen sein muss, diese sinnvoll in ihr bestehendes Geschäftsmodell zu integrieren.

Im Zuge einer angeregten Diskussion stellte Elena Jäger, Journalistin beim Radiosender Kronehit einen Teil ihrer Master Thesis vor, die sich mit den veränderten Arbeitsbedingungen für JournalistInnen in Österreich beschäftigt.

Gastgeber und Studiengangsleiter des Bachelor "Medienmanagement", Mag. Ewald Volk, resümmierte:"Mit dem neuen Veranstaltungsformat Medien.Lounge wollen wir spannende Zukunftsthemen der Medienbranche in einem kleinen Rahmen und in Clubatmosphäre mit Entscheidungsträgern der Branche diskutieren. Input dafür liefert jeweils die Keynote eines Gastdozenten, den wir im Rahmen der Internationalisierung der Lehre für unsere Studierenden nach St. Pölten holen".

Weiterführende Links:

Jetzt teilen: